Koffer packen: So passt alles in den Koffer!

0

Wer kennt es nicht, die Familie möchte in den Urlaub fliegen, Koffer packen ist angesagt , aber 23 Kilogramm Gepäck pro Person sind schnell erreicht. Wir erklären wie man Koffer optimal packen kann.

Inhalt

  1. Koffer so packen, dass man auch noch Platz für Urlaubseinkäufe hat
  2. Kinder sollte man beim Koffer packen mit einbeziehen
  3. Koffer packen: Mit einer Packliste wird nichts vergessen!
  4. Mit System Kofferpacken: So passt mehr rein!
  5. Was man nicht in den Koffer packen kann, kommt ins Handgepäck!

Koffer so packen, dass man auch noch Platz für Urlaubseinkäufe hat

Hat man sich für ein Urlaubsziel entschieden, steigt die Vorfreude auf den langersehnten Familienurlaub. Um Übergepäck zu vermeiden, muss man die Koffer allerdings sehr gut packen. Denn nicht nur die Eltern möchten im Urlaub alles Wichtige dabeihaben, auch die Kinder wollen auf nichts verzichten.

Urlaub am Meer ist in der Regel mit einer Flugreise verbunden. Wer fliegt, sollte Übergepäck vermeiden, sonst wird der Urlaub richtig teuer. Und dann ist die Vorfreude schon bei der Anreise dahin. Auch sollte man immer etwas Luft im Koffer lassen, denn meistens kauft man das ein oder andere Souvenir. Bei der Rückreise gilt die Übergepäck Regelung übrigens genauso und Souvenirs sollten noch innerhalb der Gewichtsgrenze in den Koffer passen.

Um zu vermeiden, dass man am Flughafen die Hälfte wieder auspacken muss, kann man sich vorsorglich eine kleine mobile Gepäckwaage einpacken. Diese kleinen Gepäckwaagen kosten zwischen zehn und zwanzig Euro und können bis zu 50 Kilogramm wiegen. Das Eigengewicht liegt dabei nur bei zirka 100 Gramm. Diese Investition vor dem Urlaub ist sehr sinnvoll und kann eine Menge Geld sparen.

In diesen beiden Videos wird je eine mobile Kofferwaage getestet. Beide wiegen bis 50 Kilogramm und sind ähnlich im Handling. So kann man den Koffer leicht genug packen, um noch einige Souvenirs von der Urlaubsreise mit nach Hause zu bringen.

Video: Kofferwaage benutzen ✅ ULTIMATIVE ANLEITUNG: Koffer richtig wiegen durch digitale Gepäckwaage!!!

Video: Digitale Kofferwaage / Gepäckwaage von ETEKCITY im Test

Kinder sollte man beim Koffer packen mit einbeziehen

Auch kleinere Kinder möchten gern Mitspracherecht bei ihren Kleidungsstücken haben. Sie möchten praktische Kleidung, als auch chice Sachen einpacken mit denen sie am Abend glänzen können. Deshalb kann man sie ruhig schon frühzeitig beim Koffer packen einbeziehen. Ganz allein sollten Kinder jedoch nicht ihre Koffer packen, denn sie sind schnell damit überfordert, gerade wenn sie zum ersten Mal in den Urlaub fliegen.

Ist man erst im Urlaubsdomizil angekommen und die Tochter stellt fest, dass sie die Badesachen vergessen hat, ist das Geschrei groß und die Laune direkt auf dem Tiefpunkt angelangt.

So ist das Kofferpacken mit Kindern sinnvoll:

  • die Kinder können erst einmal auf dem Bett alle Dinge bereitlegen, die sie in den Urlaub mitnehmen möchten
  • Kleidungsstücke für alle Wetterlagen
  • Unterwäsche, Badesachen und das Lieblingsspielzeug
  • ist alles bereit gelegt sollten die Eltern die Sachen kontrollieren und entsprechend Kleidungsstücke reduzieren oder hinzufügen, damit auch alles in den Koffer passt
  • hat man den Kindern zuvor schon gesagt, dass man den Klamottenberg womöglich reduzieren muss, damit alles in den Koffer passt, werden sie das dann leichter akzeptieren
Damit der Koffer nach dem Packen auch zugeht, sollte man schon vorher alles zurechtlegen und entsprechend vorsortieren.

Damit der Koffer nach dem Packen auch zugeht, sollte man schon vorher alles zurechtlegen und entsprechend vorsortieren.(#01)

Koffer packen: Mit einer Packliste wird nichts vergessen!

Um auch selbst den Überblick nicht zu verlieren, kann man eine Packliste zusammenstellen. Dort schreibt man vorher auf, welche Dinge unbedingt in den Urlaub mitgenommen werden müssen. Diese Packliste erstellt man einmal für alle Dinge, die die ganze Familie betreffen und einmal für jedes einzelne Familienmitglied.

Mit der Packliste kann man den Koffer leichter packen und vergisst nicht die Hälfte

Mit der Packliste kann man den Koffer leichter packen und vergisst nicht die Hälfte(#02)

So kann eine Packliste aussehen, die Dinge enthält, die von der ganze Familie benötigt werden:

  • Flugtickets
  • Hotelunterlagen und Unterlagen über vorab gebuchte Ausflüge
  • Nachweis über Auslandskrankenversicherung
  • Impfausweise
  • Pässe und Ausweise (auch Kinderausweise)
  • Visa, falls erforderlich
  • Reiseführer
  • Bargeld (auch in Fremdwährung, falls nötig) Reiseschecks und Kreditkarte
  • Übersicht mit Notfalltelefonnummern
  • Foto-Kamera und Ladegerät, sowie Steckdosen-Adapter
  • Smartphones mit Ladekabeln und gegebenenfalls Auslands-SIM Karte
  • Badutensilien wie Duschgel, Haarshampoo und Cremes
  • Sonnencreme und After-Sun Lotion
  • Zahnbürsten und Zahnpasta
  • Deodorant
  • Reiseapotheke mit Pflastern, Desinfektionsmittel, Tabletten gegen Übelkeit, Durchfall und Kopfschmerztabletten
  • Taschen wie Rucksäcke für Ausflüge, unter anderem bieten sich auch Bauch- oder Brusttaschen an, um Bargeld und wichtige Dokumente sicher bei sich zu tragen
 Wichtige Reisedokumente wie Ausweispapiere und Flugtickets nicht vergessen in den Koffer oder das Handgepäck zu packen.

Wichtige Reisedokumente wie Ausweispapiere und Flugtickets nicht vergessen in den Koffer oder das Handgepäck zu packen.(#03)

Diese Liste lässt sich noch endlos erweitern, die wichtigsten Dinge sind bereits enthalten, obwohl noch nicht einmal ein Kleidungsstück dabei ist.
Die Kleidungsstücke werden individuell von jedem Familienmitglied zusammengestellt. Auch hierfür ist es sinnvoll eine Packliste zu erstellen.

  • kurzärmelige Oberteile wie T-Shirts
  • kurze Hosen und Röcke
  • lange Hosen
  • Kleider
  • Unterwäsche und Socken für den gesamten Zeitraum
  • Bikini, Badeanzug und Badehose
  • festes Schuhwerk, Turnschuhe und Sandaletten sowie Badeschlappen für den Poolbereich
  • dünnere Jacken und Pullover für kühle Abende
  • Halstuch und Schal
  • Kopftuch oder Hut zum Sonnenschutz
  • Sonnenbrillen
  • Schlafanzüge
  • Handtücher und Bademäntel (falls es keine im Hotel gibt)
Flip-Flops sollte man in den Koffer für den Sommer-Urlaub packen.

Flip-Flops sollte man in den Koffer für den Sommer-Urlaub packen.(#04)

Zusätzlich gibt es ein paar Sachen, die man speziell für die in den Koffer packen sollte:

  • Lieblingsspielzeug
  • Malsachen
  • Kinderbuch
  • Schlafplüschtier
  • Kinder-Hörspiele
  • Nachtlicht oder Spieluhr, die zum Einschlaf-Ritual gehört

Lässt man den Kindern hier freie Hand beim Koffer packen, gibt es vermutlich einen Koffer nur für die Spielsachen. Im Urlaub reicht auch ein Kuscheltier, es müssen ja nicht gleich 10 sein. So viel Neues gibt es zu entdecken und zu unternehmen, da sollte nicht der ganze Hausrat mitreisen.

Den Koffer voller Spielzeug packen, das würde sicher jedem Kind gefallen, nur der Mama vermutlich nicht.

Den Koffer voller Spielzeug packen, das würde sicher jedem Kind gefallen, nur der Mama vermutlich nicht.(#05)

Mit System Kofferpacken: So passt mehr rein!

Sind die Checklisten abgearbeitet und hat man alles zurechtgelegt, geht es ans Koffer packen. Auch hier gibt es Optimierungspotential, denn Kofferpacken ist nicht gleich Kofferpacken.

Mit diesen Tipps kann man mehr in den Koffer packen:

  • Schwere Gegenstände wie Schuhe immer zuerst verstauen
  • Schuhe lassen sich prima mit Socken befüllen
  • Shirts und dünne Pullover einzeln zusammenrollen und aneinanderreihen. Unterwäsche ebenfalls platzsparend zusammenrollen und die Lücken damit füllen
  • Hemden und Hosen werden mit einer Lege- und Falttechnik im Koffer verstaut, die man sich in diesem Video genauer ansehen kann:

Video: 6 Tipps: Koffer richtig packen – platzsparend & knitterfrei

  • Flüssigkeiten in einem verschließbaren Beutel einpacken, sollte etwas auslaufen, gelangt dies dann nur in den Beutel und versaut nicht die ganzen Kleidungsstücke
  • Ist der Koffer prall gefüllt, sollte man ihn zusätzlich mit einem Gurtband sichern, damit er nicht versehentlich aufspringen kann. Sind die Klamotten auf dem Rollfeld, ist das nicht nur ein unschöner Anblick, es kann bisweilen auch peinlich werden. Vom finanziellen Schaden mal ganz abgesehen.
  • auch ein Zahlenschloss sollte am Koffer angebracht werden, damit man seinen Koffer nur selbst öffnen kann. Wie oft gab es schon den Griff zum falschen Koffer, weil der genauso aussieht wie der eigene. Das Zahlenschloss zeigt schnell, dass man sich wohl vergriffen hat.
Koffer packen mit System: Richtig gestapelt und gefaltet, passt viel mehr rein.

Koffer packen mit System: Richtig gestapelt und gefaltet, passt viel mehr rein.(#06)

Was man nicht in den Koffer packen kann, kommt ins Handgepäck!

Wenn der Koffer schon übervoll ist, kann man noch aufs Handgepäck ausweichen. Bei den meisten Airlines sind immerhin nochmal 8 Kilogramm mehr erlaubt. Die äußeren Abmessungen der Tasche sollten allerdings nicht größer als ein mittlerer Rucksack sein. In Zentimetern bedeutet das eine Summe aus Länge + Breite + Höhe von maximal 115 cm. Viele Fluggesellschaften geben maximale Abmessungen von 55 x 40 x 20 cm vor. Darin lässt sich aber noch einiges verstauen.

Beim Handgepäck unbedingt darauf achten, das:

  • jegliche Flüssigkeiten maximal 100 ml pro Packung haben dürfen und
  • diese in einer extra Zipp-verschließbaren Plastiktüte verpackt sein müssen
  • dazu gehören Cremes, Deodorant, Waschlotionen, Duschgel, Parfum, Mascara, Labello und Co.
  • die größeren Verpackungen deshalb unbedingt im Koffer unterbringen.
So werden Flüssigkeiten bis 100 ml bei Flugreisen im Handgepäck richtig verpackt.

So werden Flüssigkeiten bis 100 ml bei Flugreisen im Handgepäck richtig verpackt.(#07)

Wie viele haben sich schon schwarzgeärgert, weil sie ihr teures Parfum am Flughafen wegwerfen mussten. Denn das Handgepäck wird erst kontrolliert, wenn das Gepäck bereits aufgegeben wurde. Ein erneutes Umpacken ist dann nicht mehr möglich und mit Flaschen im Allgemeinen darf man sowieso nicht in den Flieger. Mit den Packlisten und einem guten System kann beim Koffer packen eigentlich nichts mehr schiefgehen. Der ersehnte Familienurlaub kann kommen und auch die Kinder haben alle wichtigen Dinge für eine unvergessliche Zeit mit dabei.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: TravnikovStudio -#01: Elizaveta Galitckaia -#02: Diego Cervo-#03: michaeljung-#04: _ Sunny studio -#05: _Africa Studio -#06: _Africa Studio -#07:  Nevada31

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply