Schloss Frankenberg: Das Weinschloss bei Weigenheim

0

Beim Anblick des Schloss Frankenberg könnten Besucher meinen, Dornröschen höchst persönlich würde zum Empfang erscheinen. Im südlichen Steigerwald gelegen, steht das geschichtsträchtige Landrefugium inmitten satt grüner, sanft geschwungener Weinberge auf dem Plateau des Herrschaftberges, von welchem sich eine atemberaubend schöne Aussicht auf die Weite des Landes erstreckt.

Hier kann die ganze Familie die Seele baumeln lassen, in herrlichster Landschaft, bei gutem Wein und feinen Speisen.

Die Geschichte des Schloss Frankenberg

Schloss Frankenheim liegt als eines der schönsten Weinschlösser bei Weigenheim in einer atemberaubend weitläufigen Naturlandschaft, direkt am Westrand des Steigerwaldes gelegen. Das familienfreundliche Landrefugium bietet in geschichtsträchtiger Umgebung ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Ausflug für Jung und Alt. Im hauseigenen Café können neben Kaffee und Kuchen auch die exquisiten Weine aus eigenem sorgfältigen Anbau und bestes Rindfleisch der zum Anwesen gehörenden Black Angus Herde verkostet und erworben werden.

Einst beherbergte der Frankenberg zwei Burgen. Die ältere Burg, Burg Hinterfrankenberg, war erstmals im Besitz der Fürstbischöfe von Würzburg. Diese gerieten in territoriale Machtkämpfe mit den Burggrafen von Nürnberg, welche daraufhin eine neue Burg im Jahre 1254 errichteten und diese Burg Vorderfrankenberg nannten. Auf beiden Burgen erfolgten in den kommenden Jahren mehrere Besitzerwechsel, welche wiederum schwierige Machtverhältnisse nach sich zogen.

Im Jahre 1554 wurde Burg Hinterfrankenberg vom Markgraf Albrecht Alcibiades im Laufe des Markgrafenkrieges gegen die katholischen Hochstifte Würzburg und Bamberg zerstört. Bis heute können die Burgruine Hinterfrankenberg und der Burgstall besichtigt werden. 1520 wurde die Schlossanlage von der Adelsfamilie von Hutten aufgekauft und bewohnt, bis die Linie im Jahre 1783 ausstarb. Daraufhin wurde Schloss Frankenberg vom Ansbacher Markgraf Christian Friedrich Karl Alexander an Ludwig Karl Wilhelm von Pölnitz als Lehnswesen vergeben.

Die Familie Pölnitz bewohnte das Schloss bis zum Jahre 1971, bis der Besitz an die Freiherren von Lerchenfeld aus Heinersreuth überging. 2006 meldete Carl von Lerchenfeld Insolvenz an. So wurde die gesamte Anlage 2008 von dem Unternehmer Roland Belz erworben, welcher wiederum 2011 verstarb. Bis zum Jahre 2014 lag Schloss Frankenberg buchstäblich im Dornröschenschlaf. 2014 und 2016 wurde es inkl. dem gesamten Grundbesitz an die Livia Investment Group sowie an die Investmentgesellschaft von Prof. Dr. Dr. Peter Löw verkauft. Seitdem wurde das Schloss nach und nach zurück ins Leben geholt. Es fanden Sanierung- und Umbauarbeiten in Millionenhöhe statt.

Weitere Investitionen von 10 Millionen Euro sind in Planung. Auch der Weinanbau wurde mit viel Sorgfalt geplant und umgesetzt. So gab es 2016 zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder Wein. Zum Schloss gehört ebenfalls eine 40-köpfige Herde Black Angus Rinder, deren exquisites Fleisch ebenfalls zur Verkostung und zum Verkauf angeboten wird.

Heute trägt die intensive Arbeit an den Ländereien wieder Früchte. Die Leitung des Weinguts wurde an den international anerkannten Önologen, Adrian Graf von Hoensbroech, übergeben.

Heute trägt die intensive Arbeit an den Ländereien wieder Früchte. Die Leitung des Weinguts wurde an den international anerkannten Önologen, Adrian Graf von Hoensbroech, übergeben. (#01)

Wein vom Schloss Frankenberg

Heute trägt die intensive Arbeit an den Ländereien wieder Früchte. Die Leitung des Weinguts wurde an den international anerkannten Önologen, Adrian Graf von Hoensbroech, übergeben. Der renommierte Weinmacher sorgt mit enormem Fachwissen, Leidenschaft für Wein und viel Sorgfalt für eine nachhaltig ökologische Bearbeitung der Böden, eine sorgfältige Selektion der Trauben während der Traubenlese und eine fachgerechte Lagerung der Weine.

Bereits vor vielen Jahrhunderten wurden die zum Schloss gehörenden Weinberge in amtlich beglaubigten Schriftstücken verzeichnet. Die Hänge Wolfsgrube, Hölle und Louisenberg sind in West- und Südlage ausgerichtet und garantieren den größtenteils mit Weißburgunder und Riesling, aber auch mit dem besonderen Blauen Sylvaner besetzten Weinstöcken, größtmögliche Sonnenstunden.

Drei Weißweine stehen Weinliebhabern derzeit in der Kollektion zur Verfügung. Zwei weitere Weißweine werden als Raritäten angeboten.

Die Kollektion der Weißweine

  • Weißburgunder Trocken
    Am Louisenberg wachsen die sonnenverwöhnten Reben des sehr trockenen Weißburgunder, dessen harmonischer Geschmack von einem zarten Ananas- und Birnenduft untermalt wird.
  • Grüner Silvaner Trocken
    Der frische und leichte Silvaner wächst an den Hängen der Wolfsgrube und verströmt zurückhaltend betörende Aromen von Quitte, Holunder und Heu.
  • Riesling Feinherb
    Beinahe schon untypisch für Franken, zeigt dieser am Louisenberg entsprungene, harmonische und angenehme Riesling eine besonders weiche Säure.

Raritätsweine

  • Scheurebe Trocken
    Dieser pikante Wein erinnert durch seine rassigen und fruchtigen Aromen an Sauvignon Blancs der Spitzenklasse.
  • Roter Traminer Trocken
    Dieser intensive, dem Louisenberg entsprungene Traminer, verströmt einen betörenden Akazien-, Rosen- und Ingwerduft.
Fleisch aus artgerechter Weidehaltung von gras- und heu gefütterten Tieren, die rund ums Jahr innerhalb ihrer Herde bei Wind und Wetter auf riesigen Weideflächen grasen dürfen, so sieht das artgerechte Leben der 40 exquisiten Black Aberdeen Angus- und Wagyu-Rindern des Schlosses aus. Diese tiergerechte Haltung hört auch bei der hauseigenen, stressfreien Schlachtung nicht auf. Das rote Fleisch zergeht im wahrsten Sinne des Wortes

Fleisch aus artgerechter Weidehaltung von gras- und heu gefütterten Tieren, die rund ums Jahr innerhalb ihrer Herde bei Wind und Wetter auf riesigen Weideflächen grasen dürfen, so sieht das artgerechte Leben der 40 exquisiten Black Aberdeen Angus- und Wagyu-Rindern des Schlosses aus. Diese tiergerechte Haltung hört auch bei der hauseigenen, stressfreien Schlachtung nicht auf. (#02)

Fleisch vom Schloss Frankenberg

Fleisch aus artgerechter Weidehaltung von gras- und heu gefütterten Tieren, die rund ums Jahr innerhalb ihrer Herde bei Wind und Wetter auf riesigen Weideflächen grasen dürfen, so sieht das artgerechte Leben der 40 exquisiten Black Aberdeen Angus- und Wagyu-Rindern des Schlosses aus.

Diese tiergerechte Haltung hört auch bei der hauseigenen, stressfreien Schlachtung nicht auf. Das rote Fleisch zergeht im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge. Es kann frisch portioniert vorbestellt und selbstverständlich auch im schlosseigenen Café zusammen mit exzellenten Weinen genossen werden.

Schloss Frankenbergs Weine und Fleisch bestellen

Auf der Website des Schlosses http://www.schloss-frankenberg.de/ können die außergewöhnlichen Qualitätsweine und das köstliche Rindfleisch über ein Kontaktformular bestellt werden.

Alternativ können Weinliebhaber auch eine E-Mail an: info@schloss-frankenberg.com senden oder eine telefonische Bestellung unter der Telefonnummer +49 (0)9339-97140 aufgeben.

Ein Besuch im Schloss Frankenberg

Das Café

Ein Besuch oder ein Urlaub im Landrefugium Schloss Frankenberg ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie. Das Café des Schlosses bietet seinen Gästen einen riesigen Wintergarten mit geschmackvoll angelegten Sitzplätzen an großen Fensterfronten vor einer spektakulären Talsicht und eine große Sonnenterasse gleich nebenan. Im Café werden nicht nur frischer Kaffee und saftiger Kuchen serviert, sondern auch die Weine der Saison und frisches, hauseigenes Rindfleisch verköstigt.

Das Café hat nur an Samstagen und Sonntagen zwischen 13:00 und 19:00 Uhr geöffnet.
Die Adresse des Cafés lautet:
Schloss Frankenberg 1
97215 Weigenheim
Telefon: +49 9339 97140

Neben der exquisiten Verköstigung gehören die uralten und liebevoll restaurierten Gemäuer des Schlosses sicherlich zu den Highlights eines jeden Besuches. So können Besucher nicht nur durch die wunderschöne Außenanlage spazieren, sondern auf Anfrage auch das riesige Kellergewölbe des einstigen Verließes begehen.

Neben der exquisiten Verköstigung gehören die uralten und liebevoll restaurierten Gemäuer des Schlosses sicherlich zu den Highlights eines jeden Besuches. So können Besucher nicht nur durch die wunderschöne Außenanlage spazieren, sondern auf Anfrage auch das riesige Kellergewölbe des einstigen Verließes begehen. (#03)

Eine Besichtigung der geschichtsträchtigen Gemäuer

Neben der exquisiten Verköstigung gehören die uralten und liebevoll restaurierten Gemäuer des Schlosses sicherlich zu den Highlights eines jeden Besuches. So können Besucher nicht nur durch die wunderschöne Außenanlage spazieren, sondern auf Anfrage auch das riesige Kellergewölbe des einstigen Verließes begehen. Sie beschreiten die Gemäuer der Burg durch ein Original erhaltenes 400 Jahre altes Holztor. Auch die in die Wände eingearbeiteten Fackelhalterungen wurden bereits vor mehreren hundert Jahren benutzt. Im hauseigenen Verließ wurden 7 Todesstrafen vollstreckt.

Die Original Guillotine ist ebenfalls im Verließ zu besichtigen. Ein Besuch, welcher Jung und Alt wahre Gänsehautmomente verspricht. Ein weiteres Highlight des Schlosses ist die Burgruine der Hinterfrankenberg. Der Doppelturm der Befestigungsanlage ist nachwievor erhalten, genauso wie einige Grabanlagen, der Burgstall sowie Mauerreste und ein Brunnen, welcher heute jedoch beinahe bis zum oberen Rand aufgeschüttet wurde.

Der Privatfriedhof des Schlosses liegt einige Meter nordwestlich der Burgruine. Er befindet sich auf einer Terrasse. Hier liegen die Mitglieder der Familie von Pölnitz und ihre Bediensteten begraben.

Räumlichkeiten für Veranstaltungen im Schloss Frankenberg mieten

Im Schloss Frankenberg haben Gäste die Möglichkeit, Festsäle und Tagungsräume für Veranstaltungen anzumieten. So können hier Geburtstage und Hochzeiten gefeiert werden oder auch Firmenausflüge stattfinden. Das Schloss bietet Hochzeitspaaren im hauseigenen Standesamt und in der Kapelle auf dem Schlossgelände sogar die Möglichkeit, zu heiraten. Auch eine hübsche Ferienwohnung steht Gästen zur Verfügung.

Anfragen zu Veranstaltungsmöglichkeiten und Preisen sollten telefonisch unter der Telefonnummer: +49 (0)9339-97140 oder per Email unter der Emailadresse: info@schloss-frankenberg.com an die Schlossverwalter gerichtet werden.

Die einmalig schöne Lage, direkt am Naturpark Steigerwald gelegen, macht das Schloss zu einem idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in die nähere Umgebung. Zu seinen Ländereien gehören neben den Weinbergen auch Wälder, Streuobstwiesen und Äcker.

Die einmalig schöne Lage, direkt am Naturpark Steigerwald gelegen, macht das Schloss zu einem idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in die nähere Umgebung. Zu seinen Ländereien gehören neben den Weinbergen auch Wälder, Streuobstwiesen und Äcker. (#04)

Wandern mit der ganzen Familie am Schloss Frankenberg

Die einmalig schöne Lage, direkt am Naturpark Steigerwald gelegen, macht das Schloss zu einem idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in die nähere Umgebung. Zu seinen Ländereien gehören neben den Weinbergen auch Wälder, Streuobstwiesen und Äcker. Zu den beliebtesten Wandergebieten der Region gehört der Naturpark Steigerwald. Als zweitgrößtes Laubwaldgebiet Bayerns, können Wanderer hier vollkommen abschalten und Familien mit Kindern die Schönheit der Natur entdecken.

Mit etwas Glück können im Steigerwald auch besonders seltene Wildtiere wie die Europäische Wildkatzen, Otter, Biber und Waldschmetterlinge beobachtet werden. 436 Pflanzen- und Pilzarten sind in diesem Wald zu Hause. Die Artenvielfalt wird als herausragend beschrieben. Auch ist der Standpunkt ideal, um weitere Schlösser der Umgebung zu besichtigen. Die Schlösser Seehaus und Walkershofen etwa, liegen nur weniger Autominuten entfernt.

Schloss Frankenberg mit Kindern besuchen

Ein Ausflug ins Landrefugium Schloss Frankenberg ist bestens für Familien mit Kindern geeignet.

    • Das kinderfreundliche Landgut bietet sowohl Kindern, als auch Erwachsenen hoch interessante Lehrpfade durch Jahrhunderte alte Geschichte.
    • Die Gemäuer des Schlosses wecken den kindlichen Entdeckergeist.
    • Die weite Landschaft sorgt für unvergleichliche Entspannung des Geistes
    • Kilometerlange Wanderwege durch den angrenzenden Steigerwald führen die ganze Familie durch unvergesslich schöne Naturlandschaften.
    • An den Wochenenden bietet das hauseigene Café portionsgerechte Leckereien für den großen und kleinen Magen und sorgt in kinderfreundlichem Ambiente mit großzügig gefüllten Tellern für Stärkung und einen entspannten Ausklang eines wunderbaren Tages auf Schloss Frankenberg.

Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _IndustryAndTravel  -#01: Samot -#02: Christopher Elwell  -#03: MatGo -#04: Andreas Zerndl

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply