5 Tipps zum Wandern in und um München

0

Wandern als Freizeitbeschäftigung wird immer beliebter. Dabei geht es vielen gar nicht um das Leistungswandern, sondern nur um etwas, das über das Spazierengehen hinausgeht. Wer in und um München herum wohnt, hat viele Möglichkeiten für tolle Wandertouren direkt vor der Haustür.

München als Startpunkt für Wanderungen

München ist als Großstadt natürlich nur bedingt für Wanderungen geeignet, aber es gibt selbst hier zahlreiche tolle Rundwege. Für die meisten gilt eine Wanderung aber nur in der Natur als das einzig Wahre. Was die bayerische Landeshauptstadt angeht, hat man hier den Vorteil, dass man die Vorzüge der bequemen Großstadt und der Verkehrsanbindung mit dem Nützlichen der nahen Natur verbinden kann. Dabei muss man nicht immer gleich in die Alpen – viele Wandertouren kann man direkt in und um München herum planen.

Wer hier Urlaub macht, kann also ruhige Berg- und Seenwanderungen mit den Attraktionen der großen Stadt verbinden; und wer hier wohnt, sucht vielleicht hin und wieder auch die Abwechslung direkt vor der Haustür. Immerhin gab es in Deutschland 2018 knapp 7 Millionen Personen (Bevölkerung ab 14 Jahre), die sich mit Thema Wandern aktiv beschäftigen.

Ein interessantes Ergebnis hat der Wanderverband in einer Studie veröffentlicht. Obwohl sie schon 2010 erstellt wurde, kann man die Zahlen als Anhaltspunkt für die Popularität des Wanderns gelten lassen.

Wandernachfrage in Deutschland (Anteil der Gesamtbevölkerung)

  • 15 % regelmäßig
  • 23 % gelegentlich
  • 18 % eher selten
  • 44 % nie

Demnach beschäftigt sich mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung zumindest hin und wieder mit dem Wandern – und sei es nur in den Jahren, in denen man Urlaub in den Bergen macht. Wir möchten uns heute speziell mit der Region München befassen, da es hier besonders schöne Touren gibt, die man gelegentlich oder regelmäßig absolvieren kann. Für eine ambitioniertere Wanderung in den Alpen sollte man immer die Empfehlungen für die Ausrüstung beachten, die von verschiedenen Stellen ausgegeben werden.

Wandern nach Feierabend oder über das lange Wochenende hinweg?

Wer sich in und um München nach schönen Wandertouren umsieht, wird von der Vielzahl der Angebote schnell überfordert sein. Das gilt insbesondere für Einsteiger, die die Qual der Wahl mit Unerfahrenheit verbinden müssen. Daher haben wir einige der schönsten Wanderungen aus mehreren hundert Tourtipps ausgesucht, die wir etwas näher beleuchten möchten.

Nicht alle Touren lassen sich spontan nach Feierabend absolvieren, sondern erfordern je nach Startpunkt und Endpunkt etwas mehr Vorbereitung und Zeit. Im Münchener Umland findet man aber für jeden Geschmack die richtige Tour.

Video: Impressionen aus München – Isar Auen – Flaucher

1. Rundweg zum Flauchersteg

Es gibt tatsächlich Wanderungen, die man direkt in München starten und beenden kann. Keine Anreise, keine große Vorbereitung – einfach nach Feierabend die große Runde wandern. Die Rundweg hat seinen Startpunkt (und Endpunkt) am Bahnhof Isartor, das mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens zu erreichen ist. Vom Bahnhof kommt man auch gleich am namensgebenden Tor vorbei. An der Isar entlang laufend, erreicht man nach etwa 1,6 km die Reichenbachbrücke, die eine überraschend schöne Aussicht auf die Stadt bietet.

Bei Kilometer 5,3 kommt man an den Flaucher, ein Naherhohlungsgebiet, das unter anderem die Möglichkeit zum Grillen bietet. Weiter geht es immer entlang des Flusses bis zum Flauchersteg, den man überquert. Zurück in Richtung Stadtzentrum wandert man auf dem Isarweg weiter, bis man bei Kilometer 9,2 die Wittelsbacher Brücke erreicht und überquert. Von hier aus sind es dann noch rund zwei Kilometer, bis man zurück zum Startpunkt Isartor kommt.

Hinweise zur Flauchersteg-Runde:

  • Gesamtlänge: ca. 11,4 km
  • mittelschwere Wanderung, die eine gute Basiskondition erfordert
  • leicht begehbare Wege, die keine besonderen Anforderungen stellen
  • Ausgangspunkt der Tour mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen
  • keine besondere Ausrüstung erforderlich
München ist als Großstadt natürlich nur bedingt für Wanderungen geeignet, aber es gibt selbst hier zahlreiche tolle Rundwege.

München ist als Großstadt natürlich nur bedingt für Wanderungen geeignet, aber es gibt selbst hier zahlreiche tolle Rundwege.(#01)

2. Rundweg Amalienburg-Nymphenburg

Wer mit dem Wandern in München anfängt und keine besonders gute Fitness aufweisen kann, für den sind leicht begehbare Wege ohne größere Anforderungen ideal. Zudem haben Rundwege immer den Vorteil, dass man sich nicht über den Rückweg Gedanken machen muss. Eine besonders schöne Strecke, die mit weniger als acht Kilometer Länge auch Einsteiger nicht überfordert, führt rund um das Schloss Nymphenburg. Hier gibt es eine Bushaltestelle, man kommt also ohne Auto direkt zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Der erste Wegpunkt Amalienburg ist nach 1,2 km erreicht. In unmittelbarer Nähe (Kilometer 1,45) findet man das Wasserkraftdorf, das nicht nur für technisch Interessierte ein Highlight auf diesem Wanderweg ist. Häufig besucht wird der Apollotempel, der bei Kilometer 4,1 die Hälfte der Tourstrecke markiert. Etwas weiter befindet sich die Große Kaskade Nymphenburg, die mit ihren Wasserspielen in aller Welt Berühmtheit erlangt hat. Über den Schlosskanal kann man direkt auf das Schloss Nymphenburg blicken.

Der Rückweg führt am Pasinger Tor (Kilometer 4,4) vorbei. Nach knapp 7 Kilometern erreicht man schließlich wieder das Schloss Nymphenburg und kann dort wieder in den Bus steigen.

Hinweise zum Rundweg:

  • Gesamtlänge: 7,7 km
  • leichte Wanderung für alle Fitness-Level
  • Ausgangspunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar
  • keine besondere Ausrüstung oder Vorbereitungen erforderlich

Video: Abenteuer – Wanderung im Altmühltal

3. Wandern im Altmühltal mit Anreise aus München

Unter Wanderprofis gilt die Region Saal an der Donau als Geheimtipp mit vielen tollen Routen. Sehr empfehlenswert ist der Rundweg, der oberhalb der Donau zwischen Saal und Alkofen auf etwa 13 Kilometern Länge über Wiesen und Waldstücke führt. Zielpunkt ist der Teufelsberg mit seiner keltischen Festungsanlage, deren Tor noch existiert. Der Naturpark im Altmühltal bietet dabei die eine oder andere Aussicht, die man vom Weg aus genießen kann.

Von München aus kann man nicht direkt auf diesem Weg wandern; die Anreise erfolgt entweder mit dem eigenen Auto (empfohlen) oder etwas umständlicher über die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit dem Regionalexpress ab Hauptbahnhof fährt man nach Ingolstadt und steigt dann in die ag-Bahn in Richtung Saal um. Alles in allem handelt es sich um ein ausgedehntes Wandern, das schon etwas mehr Ausdauer und eine vernünftige Wanderausrüstung mit Brotzeit und allem anderen erfordert.

Hinweise zum Wandern im Altmühltal:

  • Gesamtlänge: 13,5 Kilometer
  • Anfahrt: mit dem Auto (rund 70 Minuten) oder der Bahn (knapp 2 Stunden)
  • gemütliche Wanderstrecke, die aber aufgrund der Streckenlänge etwas Kondition erfordert
Die Region um München lädt durch die zahllosen Kirchen und sakralhistorischen Pfade geradezu dazu ein, das Wandern auf einem Pilgerweg zu versuchen.

Die Region um München lädt durch die zahllosen Kirchen und sakralhistorischen Pfade geradezu dazu ein, das Wandern auf einem Pilgerweg zu versuchen.(#02)

4. Wandern im Münchener Umland: Pilgerweg zum Kloster Andechs

Die Region um München lädt durch die zahllosen Kirchen und sakralhistorischen Pfade geradezu dazu ein, das Wandern auf einem Pilgerweg zu versuchen. Dabei finden nicht nur Körper und Geist Erholung und Entspannung, sondern auch die Seele. Das Kloster Andechs auf dem Heiligen Berg ist hierfür wie geschaffen. Es handelt sich dabei um das älteste erhaltene Benediktinerkloster Deutschlands.

Es ist gleichzeitig eine der wichtigsten Wallfahrtsstätten in Bayern. Über Herrsching führt ein hervorragend ausgebauter Pilgerweg auf den Heiligen Berg. Einkehren kann man im Bräustüberl, wo man alle landestypischen Spezialitäten von der Weißwurst bis zur Brotzeit bekommt. Der Schwierigkeitsgrad ist mittelschwer und kann von den meisten Anfängern problemlos bewältigt werden.

Hinweise zum Pilgerweg Kloster Andechs:

  • Gesamtlänge: 7 Kilometer
  • Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln über S8 ab Hauptbahnhof München dauert knapp 50 Minuten
  • moderates Wandern über gut ausgebaute und begehbare Wanderwege

Video: Gröhrkopf am 14.10.2017

5. Wandern jenseits von München: Gröhrkopf und Nesslauer Schneid

Wer nicht mit den einfachen Stadtwanderungen oder den als mittelschwer eingestuften Wanderwegen im Umland zufrieden ist und eine größere Herausforderung alpiner Art sucht, für den ist das Wandern der Doppelgipfeltour Gröhrkopf und Nesselauer Schneid zu empfehlen. Ein anspruchsvolles, aber für erfahrene Kraxler dennoch gemütliches Wandern mit toller Aussicht ist die Belohnung. Diese Tour eignet sich für ein Wochenende, an dem man auch noch etwas anderes unternehmen möchte.

Von München aus braucht man mit dem Auto etwa 1,5 Stunden für die Anfahrt zum Startpunkt beim Berggasthof Butznwirt in Ruhpolding. Für den Aufstieg zum Gröhrkopf veranschlagt man bei guter Fitness etwa zwei Stunden, der Abstieg dauert anderthalb Stunden. Für den Aufstieg auf die Nesselauer Schneid sollte man jeweils etwa 30 Minuten mehr einplanen.

Hinweise zu den Wanderungen Gröhrkopf und Neselauer Schneid:

  • Gesamtlänge: jeweils ca. 6,5 Kilometer (einfacher Weg ca. 3,2 km)
  • Höhenmeter: ca. 760
  • Großer Wanderparkplatz etwa 100m vom kleinen Parkplatz entfernt. Nicht auf dem Gasthofparkplatz parken (nur für Restaurantgäste)
  • Wandern für geübte Trekker, die eine kurze, aber schöne Tour für einen Vormittag suchen
 Durch die Nähe zu den Alpen und zahllosen Attraktionen des Voralpenlandes kann man von München aus mit dem Auto (oft auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln) problemlos kurzfristige Touren unternehmen.

Durch die Nähe zu den Alpen und zahllosen Attraktionen des Voralpenlandes kann man von München aus mit dem Auto (oft auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln) problemlos kurzfristige Touren unternehmen.(#03)

Fazit: Wandern in und um München macht Spaß und ist für jeden Fitness-Level machbar

Gerade die vielen abwechslungsreichen Rundwege in und um München laden zum entspannten Wandern nach Feierabend ein. Aber das ist nicht alles. Durch die Nähe zu den Alpen und zahllosen Attraktionen des Voralpenlandes kann man von München aus mit dem Auto (oft auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln) problemlos kurzfristige Touren unternehmen.

Dabei gilt allerdings, stets die richtige Ausrüstung mitzuführen und sich am Fitnesslevel der Teilnehmer zu orientieren. Gerade Einsteiger unterschätzen die Anforderungen häufig und sind daher mit den einfacheren Rundwegen in München besser bedient, bis ihre Kondition gesteigert wurde.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: franz12 -#01: anyaivanova-#02: canadastock  -#03: canadastock

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply