Urlaub in Cervia: Animation für die Kids, Entspannung für Mama & Papa

0

Was begehrt eine Familie so sehr an einem Urlaub in Cervia? Animation? Abenteuer? Adria? Nun, nach einer Legende stammt der Name Cervia von dem Hirsch (italienisch: „cervo“), der sich vor dem Erzbischof von Lodi im Wald niederkniete. Ein wenig Show ist also wohl schon dabei, in Cervia. Doch es gibt dort noch wesentlich mehr für Kids & Eltern.

Das bietet ein Urlaub in Cervia: Inhaltsverzeichnis

Wir haben einige spannende Facetten zusammengetragen. Pickt euch das Beste heraus. Es ist für jeden etwas dabei.

  1. Klima, Wetter & Temperaturen in Cervia
  2. Geschichtliches
  3. Tipps & Sehenswürdigkeiten in Cervia
  4. Essen gehen in Cervia: die besten Lokale

Start in Cervia

Fragte man die Cervesi, dann gibt es keinen schöneren Ort auf Erden. Cervesi – so heißen die Einwohner des Ortes, der eben dort liebevoll Žìria genannt wird. Geht man in der Geschichte ein wenig zurück, trifft man auch auf den Namen Ficocle. Das ist griechisch und bedeutet in etwa „Ort der Algen“.

1. Klima, Wetter & Temperaturen in Cervia

Das Klima in Cervia ist ideal für einen entspannten Urlaub. Es ist gemäßigt und doch warm. Im Mittel zeigt das Thermometer 13°C an. Im Juli klettert die Temperatur bis auf 22,5°C und im Januar, dem kühlsten Monat des Jahres, sinkt sie bis auf 3°C ab. Feucht ist es auch und vor allem im Monat November, dem niederschlagsstärksten Monat. Mit insgesamt 670mm Niederschlag übers Jahr fällt vergleichsweise viel Regen und ist damit vergleichbar mit zum Beispiel Würzburg.

2. Geschichtliches

Cervia hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Wenngleich der Ort ein gutes Stück älter ist, so ließ Papst Innozenz XII den Ort im Jahr 1697 aus dem Landesinneren ans Meer verlegen. Die damalige Zeit drückte dem Stadtbild von Cervia seinen Stempel auf: Der Grundriss der Innenstadt ist sehr rechteckig und entspricht damit jenem einer Planstadt der Renaissance.

Eine relativ kurze Zeit lang – nämlich von 1463 bis 1509 – durfte Cervia sich venezianisch nennen. Danach prägte die Zugehörigkeit zum Kirchenstaat die kleine Stadt an der Adria. Erst 1859 sollte dies enden. Aber auch die napoleonische Zeit war hiervon ausgenommen.

Die Neuzeit hielt im Jahr 1884 Einzug, als Cervia per Eisenbahn mit Ravenna verbunden wurde. Fünf Jahre später – im Jahr 1889 – folgte der Anschluss an Rimini.

Die Salinen rückten Cervia in den Mittelpunkt von Begehrlichkeiten verschiedener Herrscher. Auch war Cervia wirtschaftlich erfolgreich, was diesen Drang nur verstärkte. Vor allem im MIttelalter tobten Kämpfe um die Stadt an der Adria.

3. Tipps & Sehenswürdigkeiten in Cervia, Animation für die Seele

Die Animationsangebote und Sehenswürdigkeiten von Cervia stammen aus der langen und bewegten Geschichte des Ortes. Das Video gibt einen schnellen Überblick.

3.1 Kathedrale von 1699

Die Kathedrale Santa Maria Assunta befindet sich direkt auf dem großen Platz von Cervia vor dem Rathaus. Kein geringerer als Bischof Francesco Riccamonti war es, der den ersten Grundstein der Kathedrale von Cervia legte. Sie wurde zwischen 1699 und 1702 errichtet und der Santa Maria Assunta (Heilige Maria Himmelfahrt) gewidmet.

Die sehr einfache Fassade aus „Pietra Viva“-Steinen ist nicht vollständig. Während ursprüngliche Marmorplatten als Verkleidung vorgesehen waren, konnten die Pläne des Architekten und Baumeisters nicht zu Ende gebracht werden, weswegen der Bau unvollendet blieb.

Drei Seiten der Kathedrale von Cervia sind sichtbar. Die Nordseite grenzt an den Bischofspalast. Im Jahr 1750 erhielt die Kirche einen Glockenturm. Wer Cervia besucht, sollte dem beeindruckenden Gebäude der Kathedrale Santa Maria Assunta ebenfalls seine Aufwartung machen.

Cervia: Kathedrale Santa Maria Assunta (#1)

Cervia: Kathedrale Santa Maria Assunta (#1)

3.2 Bischofspalast

Der Bischofspalast ist ein weiteres imposantes Gebäude aus dem Jahre 1702. Die Kathedrale Santa Maria Assunta grenzt mit ihrer Nordseite an ihn.

3.3 Rathaus

Das Rathaus von Cervia stammt aus dem 17. Jahrhundert und es liegt an der Piazza Garibaldi. Wer sich hier auch schon aufgehalten hat, das ist der Bürgermeister der deutschen Stadt Aalen, denn Cervia ist Aalens 5. Partnerstadt. Wer hier auf Sightseeing Tour geht, findet Audioführungen, Podcast-Apps und QR Codes vor.

3.4 Turm „San Michele“

Inmitten des historischen Zentrums von Cervia findet sich der Turm Torre San Michele. Er wurde bereits im Jahr 1691 erbaut und damit ist er mehrere Jahre älter als das von Papst Innozenz XII erschaffen „neue“ Cervia. Der Turm diente mit seiner Seitenlänge von 13,5 m, seiner Höhe von 22,5 m und seiner Mauerdicke von 3 m als starke Verteidigungsanlage der Stadt, vornehmlich gegen Piratenüberfälle, Türken und Sarazenen, denn das Salz und der Reichtum der Stadt weckte schon zu allen Zeiten Begehrlichkeiten.

Der Torre San Michele wurde von Graf Michelangelo Maffei erbaut. Dieser hatte bereits das Salzmagazin Torre für die Aufbewahrung des Salzes errichtet. Graf Michelangelo Maffei war von 1682 bis 1706 Schatzmeister der Romagna und war im Gegensatz zu seinen Vorgängern vor allem um die Bedürfnisse der Bevölkerung von Cervia besorgt.

3.5 Freilichtmuseum „Saline Camillone“

Die Saline Camillone ist eine alte Saline und gleichzeitig die letzte der ursprünglich 144 kleinen Salinen mit handwerklicher Salzgewinnung. Alle anderen noch erhalten gebliebenen Salinen fielen im Jahr 1959 der Industrialisierung des Abbau- und Produktionssystem zum Opfer. Die Salzgärten der Stadt Cervia wurden in große Verdampfungs- und Sammelbecken verwandelt.

In der Sommerzeit von Juni bis September bietet der Kulturverein „Gruppo culturale Civiltà Salinara“ jeden Donnerstag und Sonntag um 17.00 Uhr kostenlose Führungen an. Hier kann man die verschiedenen Phasen der Salzgewinnung kennenlernen, die in der Saline Camillone noch immer auf traditionelle handwerkliche Weise mit antiken Holzwerkzeugen erfolgt. Hier erklären die Salzarbeiter warum das hier gewonnene süße Salz fast keine bitteren Chlorsalze enthält.

Übrigens: Das Salz der Saline Camillone wurde in den Förderkreis Slow Food aufgenommen.

Wer sich für eine Führung in der Saline Camillone interessiert, hier die Kontaktdaten:
Musa – Salzmuseum
Via Nazario Sauro, Cervia

Tel: +39 544 977592 – 338 9507741
Fax: +39 544 977592
Mail: musa@comunecervia.it
Web: http://www.musa.comunecervia.it

Urlaub in Cervio: Animation der Natur. Hier sehen Sie die Flamingos auf einem See an den Salinen und Salzwerken von Cervio. (#02)

Urlaub in Cervio: Animation der Natur. Hier sehen Sie die Flamingos auf einem See an den Salinen und Salzwerken von Cervio. (#02)

3.6 Salzmagazine Torre und Darsena

Die Salzmagazine Torre und Darsena wurden bereits im Jahr 1712 erbaut und dienten der Stadt von alters her zur Speicherung der gewonnenen Salze. Das Salz von Cervia gilt als eines der besten und reinsten Salze. Sein hoher Natriumchloridgehalt macht es etwas weniger bitter als andere Salze, weswegen man es auch als „süßes“ Salz bezeichnet.

3.7 Kirche des Suffragio

Santa Maria del Suffragio am Corso Giuseppe Mazzini ist eine der ältesten Kirchen von Cervia. Sie wurde gleichzeitig mit der neuen Kathedrale in den Jahren von 1717 bis 1722 erbaut. Die aus dem 18. Jh. stammende Kirchenfassade mit ihrem dreifarbigen Putz in den Farben creme, rosa und weiß fügt sich perfekt in die Reihe der Fassaden der Paläste in Cervios Innenstadt, dem sogenannten Corso.

Beim Bau der Kirche wurde darauf geachtet, dass Farben und Formen des Bauwerks sich harmonisch in die Fassaden der Umgebung einfügen, dass die Kirche sich nicht von den anderen Gebäuden abhebt oder auffällt.

3.8 Stadttheater

Das Stadttheater in Cervia ist weit über die Landesgrenzen hinaus für seinen Vorhang oder Schleier aus dem Jahr 1863 bekannt, der eine Fischerszene zeigt. Aber auch das von Giovanni Canepa von Lugano gestaltete gewölbte Dach im Theater ist ein Wahrzeichen der Stadt.

Der Schleier wurde in den langen Jahren durch die hohe Luftfeuchtigkeit beschädigt. Der Restaurator Enzo Petrucci aus Urbino restaurierte ihn wieder. Spezielle Acrylfarben und japanisches Papier zählten zu seinen Werkzeugen. Am 8. November 1997 waren seine Arbeiten abgeschlossen.

3.9 Pfarrkirche San Stefano (977) in Pisignano

Die Pfarrkirche von San Stefano liegt etwa neun Kilometer außerhalb von Cervio. Sie steht in einem kleinen Ort namens Pisignano im Südwesten, entlang der Via Crociarone. San Stefano ist eine der ältesten Pfarrkirchen in der Provinz von Ravenna und wird auf das Jahr 977 datiert. Ein noch älterer Ursprung ist jedoch nicht ausgeschlossen. Die letzten wichtigen Restaurationsarbeiten fanden 1900 statt.

4. Essen gehen in Cervia: die besten Lokale

Auch möglich in Cervio: Gut Essen als-unvergessliche Animation der Sinne im Urlaub. (#03)

Auch möglich in Cervio: Gut Essen als-unvergessliche Animation der Sinne im Urlaub. (#03)

Essen ist Animation der Sinne und der Seele in einem. Glaubt man den Empfehlungen, dann sollten Sie diese Lokale nicht missen.

  1. Bagno Tre Stelle

    Via Arenile Demaniale 80
    Cervia, 48015 Pinarella
    Tel: +39 338 323 1924
    4,5 von 5 Sternen

  2. Il Chiosco del Lago

    italienische Küche, für Vegetarier geeignet, vegane Speisen
    Via Bova 61/D, 48015 Cervia
    Tel: +39 337 618 712
    Webseite

  3. Stuzzicheria Romagnola

    italienische Küche, für Vegetarier geeignet, vegane Speisen
    Viale Italia 5, 48015 Cervia
    Tel: +39 328 971 4144
    Webseite

Mein Fazit

Cervia ist eine Reise wert. Badeurlaub, Animation, Strand, Cervia – das alles passt bestens zusammen. Die Viale Roma verbindet die malerische Altstadt von Cervia direkt mit dem 10 km langen Strand. Weitere Strandbäder, auch mit Animation finden sich in den Ortsteilen Milano Marittima, Pinarella und Tagliata. Der Stadtteil Pinarella wird von einem märchenhaften Pinienwald umfasst. Wer es noch nicht weiß: Wir befinden uns hier im Naturschutzgebiet des Po-Delta-Park.

Für Wasserratten und Sportler ist mit Surfen, Wasserski, Segeln, Beach-Volley-Ball und Strandtennis jede Menge Animation und Bewegung geboten.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild + #01 simona flamigni, #02 Pier Giorgio Carloni, #03 Mariya Siyanko

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply