Kosmetik für den Wanderurlaub: Ich packe meinen Koffer und nehme mit …

0

Diese Kosmetik muss unbedingt mit! Welche Kosmetik mit in den Wanderurlaub genommen wird, hängt von der Jahreszeit und von den individuellen Bedürfnissen ab. Doch es gibt auch Klassiker, die auf jeden Fall mitkommen müssen.

Kosmetik im Wanderurlaub: Platzprobleme clever lösen

In den meisten Hotels werden verschiedene Kosmetikartikel gestellt. Doch gerade Menschen, die unter empfindlicher Haut leiden, müssen hier vorsichtig sein und wollen meist nicht wahllose irgendeine Kosmetik probieren. Am Ende muss der Wanderurlaub noch mit lauter roten Pünktchen im Gesicht stattfinden!

Es ist daher wichtig, gut verträgliche Kosmetikprodukte für die ganze Familie mitzunehmen. Dabei stellt sich allerdings nicht selten das Platzproblem, denn der Koffer ist schon gut mit der Kleidung für alle eventuellen Anlässe und Witterungen gefüllt. Für die richtige Kosmetik ist aber immer noch Platz!

Platz ist in der kleinsten Tasche

Ein Blick in das Badezimmerregal genügt und schon ist klar: Das passt niemals alles in den Koffer! Außerdem soll vielleicht noch die eine oder andere Creme für unterwegs mit zum Wandern genommen werden. Ein Beispiel dafür ist Sonnencreme, die auch tagsüber während einer Wanderung neu aufgetragen werden muss. Produkte in Probenverpackungen sind hier ideal.

Shampoo und Duschgel, Gesichtsreinigung und Feuchtigkeitscreme – das alles und noch viel mehr passt nun wunderbar in den Kosmetikkoffer oder in den Kulturbeutel. Nicht alle Produkte sind auch in Probengröße erhältlich, daher sollte der Wanderurlaub auch diesbezüglich ein wenig geplant werden.

Einfach Probenpackungen kaufen, zu Hause benutzen und dann das gewünschte Produkt umfüllen! Teilweise gibt es die kleinen Packungen sogar leer zu kaufen, dafür einfach in der Drogerie nachfragen. Das ist allemal besser, als auf das gewohnte Kosmetikprodukt zu verzichten und im Urlaub etwas Neues zu probieren. Unschöne Hautreaktionen könnten die Folge sein.

Hilfreich und vor allem gewichtssparend ist es auch, auf Produkte zu setzen, die mehrere Funktionen in einem haben. Das heißt, dass zum Beispiel Shampoo und Spülung oder Duschgel und Shampoo in einem Produkt sind. Die weniger intensive Pflegewirkung kann für die Dauer des Urlaubs sicherlich vernachlässigt werden.

Endlich, der Wanderurlaub ist gebucht und es geht ans Kofferpacken! Jetzt bloß nichts vergessen.  ( Foto: Adobe Stock-pressmaster)

Endlich, der Wanderurlaub ist gebucht und es geht ans Kofferpacken! Jetzt bloß nichts vergessen. ( Foto: Adobe Stock-pressmaster)

Kosmetik mit ins Handgepäck nehmen

Der Wanderurlaub findet nicht direkt ab der eigenen Haustür statt bzw. in mit dem Auto erreichbarer Nähe, und es wird ein Flug gebraucht? Dann stellt sich die Frage nach dem Handgepäck: Welche Kosmetik darf hier mitgenommen werden?

Wichtig zu wissen: Innerhalb der Europäischen Union gilt, dass nur Produkte bis ausschließlich 100 ml Füllmenge mit ins Handgepäck genommen werden dürfen. Die Packungen müssen in einem kleinen Plastikbeutel verpackt sein, der über einen Reißverschluss verfügt. Alles andere darf nicht mitgeführt werden.

Kosmetik beim Wandern: Jetzt bloß nichts vergessen!

Reinigungsmilch und Pflegelotion, Sonnenschutzcreme und After-Sun-Pflege, Shampoo und Spülung und noch vieles mehr muss mit in den Urlaub. Denn auch wenn der Tag minimalistisch begangen wird, soll doch am Abend vielleicht eine Veranstaltung besucht werden. Außerdem: Wer möchte tagsüber beim Wandern ungepflegt aussehen? Es ist daher gut zu wissen, was im Koffer nicht fehlen darf. Am besten ist es, eine Checkliste zu erstellen, sodass nichts Wichtiges vergessen wird.

Die wichtigsten Produkte nicht vergessen

Das Wandern ist meist mit Schweiß verbunden, außerdem wird die Haut durch einen Tag komplett in der Sonne arg strapaziert. Damit man ihr dies nicht ansieht, ist die passende Pflege wichtig. Daher gehören Gesichtsreinigung, Duschgel und Pflegecremes zu den wichtigsten Kosmetika, die mit auf die Wandertour müssen.

Auch ein Peeling kann sinnvoll sein, wenn der Wanderurlaub in Meeresnähe ist und die steife Brise in Kombination mit der salzhaltigen Luft für ein rascheres Absterben der obersten Hautzellen sorgt.

Nicht zu vergessen ist das Deo! Dabei muss es kein Antitranspirant sein, ein normales Deo genügt, um tagsüber frisch zu bleiben. Soll der Abend im Restaurant ausklingen, kann auch ein wenig Parfüm mitreisen und den Urlauber zu speziellen Anlässen gut duften lassen.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Kosmetika für die Wandertour im Urlaub:

  • Sonnenschutz

    Egal, ob der Wanderurlaub in den Bergen oder am Meer stattfindet: Der Sonnenschutz ist von immenser Bedeutung, wenn sich auch die Haut wohlfühlen soll. Gerade beim Wandern und dem damit verbundenen Schwitzen kann ein Sonnenschutzgel angenehmer sein. Das sollte vorab zu Hause ausprobiert werden.

  • Lippenbalsam nicht vergessen

    Die Lippen trocknen rasch aus und können schmerzhaft einreißen. Lippenbalsam sollte daher unbedingt ins Reisegepäck gelegt werden und gehört bei einem Wanderurlaub in das tägliche Wandergepäck.

  • Hautpflege am Abend

    Nach der Wandertour sollten Gesicht und Körper gut gereinigt werden. Ein After-Sun-Produkt kann vor allem die strapazierte Gesichtshaut entspannen, entsprechende Produkte gibt es auch für die Haare. Außerdem braucht die Haut unbedingt einen Feuchtigkeitsspender, Feuchtigkeit ist wichtiger als Fett! Wer in kurzen Sachen unterwegs war, sollte auch der Haut am restlichen Körper eine kleine Cremekur spendieren.

  • Zähne pflegen

    Natürlich sind Zahnbürste und Zahnpasta wichtig, außerdem für alle, die eine elektrische Zahnbürste benutzen, die Ladestation. Allerdings sind Zahnpflegemittel in den meisten Hotels vorhanden oder können dort gekauft werden, sodass sie am ehesten beim Reisegepäck eingespart werden können. Wer eine spezielle Zahncreme bevorzugt, sollte diese natürlich mitnehmen.

  • Haare pflegen

    Eine Haarbürste oder ein Kamm gehört zusammen mit dem Haargummi für Frauen unbedingt in das Reisegepäck. Es müssen unterwegs oder auf der Wandertour keine kunstvollen Frisuren entstehen, aber es sollte möglich sein, haartechnisch gesehen wenigstens tageslichttauglich zu werden.

Make-up gehört vielleicht für den Abend dazu, falls der Wanderurlaub allabendlich in einem Restaurant endet. Doch tagsüber reicht ein leichter Abdeckstift, falls sich Rötungen oder Pickel zeigen. Der Grund: Durch das Schwitzen auf der Wandertour würde das Make-up verschmieren und wenig ansehnlich aussehen. Daher kann hierauf getrost verzichtet werden.

Nach der Wandertour sollten Gesicht und Körper gut gereinigt werden. ( Foto:  Adobe Stock  Kzenon )

Nach der Wandertour sollten Gesicht und Körper gut gereinigt werden. ( Foto: Adobe Stock Kzenon )

Checkliste für den Wanderurlaub: Diese Kosmetika müssen mit

Die folgende Packliste für den Urlaub kann genutzt werden, um die wichtigsten Utensilien einzupacken:

  • Reinigungslotion
  • Pflegecremes
  • Lippenpflegeprodukt
  • Shampoo
  • Duschgel
  • Sonnenschutz
  • After-Sun-Produkte
  • Zahnputzzeug
  • Nagelschere und Pinzette
  • wenig Make-up
  • Haarbürste

In den Wanderurlaub reisen Kinder mit? Dann benötigen diese natürlich ihre eigene Kosmetik, denn nur wenige Produkte können von Eltern und Kindern gemeinsam genutzt werden. Das gilt zumindest für Kinder, die noch unter zwölf Jahre alt sind, ab diesem Alter sind viele Pflegemittel für Erwachsene auch für die Jugendlichen geeignet. Das gilt zumindest für Pflegelotionen und Sonnenschutzprodukte oder Duschgele.

Diese Produkte sollten für Kinder eingepackt werden:

  • Duschgel
  • Shampoo
  • Gesichts- und Pflegecreme
  • Wundschutzcreme
  • Haarbürste und Zopfhalter, Haarspangen und ähnliche Dinge
  • Zahnputzzeug
  • kleine Nagelschere
  • Feuchttücher und Wattestäbchen

Auf keinen Fall dürfen Taschentücher vergessen werden! Die Tempos sind für vielfältige Pflegezwecke geeignet. Sie taugen als Ersatz für den Wattebausch, wenn das Gesichtswasser aufgetragen werden soll. Sie können auch überschüssige Sonnencreme abnehmen, sind kurzfristiger Verband für kleine Verletzungen und können, wenn sie feucht gemacht werden, als Kühltuch verwendet werden. Der beim Wandern beinahe schon übliche umgeknickte Knöchel erfährt damit prima die nötige Erste Hilfe.

Beim Wandern geht es darum, die Natur zu erleben und zu genießen.  ( Foto:  Adobe Stock- ARochau )

Beim Wandern geht es darum, die Natur zu erleben und zu genießen. ( Foto: Adobe Stock- ARochau )

Fazit: Diese Kosmetik muss mit in den Wanderurlaub

Beim Wandern geht es darum, die Natur zu erleben und zu genießen. Das erklärt auch, warum kein Make-up nötig ist. Viel wichtiger ist es, die Haut gut zu pflegen, was am besten über die bekannte und zu Hause alltäglich getestete Kosmetik möglich ist.

Bitte keine Experimente mit neuen Produkten im Urlaub! Werden diese nicht vertragen, wird es nichts mit den schönen Fotos, auf denen die Menschen lächeln. Hinsichtlich der Kosmetik gilt: Weniger ist mehr und Probenpackungen sind meist ausreichend für die Dauer des Urlaubs.

Lassen Sie eine Antwort hier