Bademäntel für den Urlaub: Perfekte Accessoires für die ganze Familie

0

Im Urlaub: Ein Tag am Strand mit der ganzen Familie mit Schwimmen, Planschen und Bauen von Sandburgen wird genossen. Doch die Luft ist kühl! Bademäntel sind die Retter in der Not und das Must-have für jeden Urlaub.

Familien im Urlaub: Keine Reise ohne Bademäntel

Zu Hause wird morgens in den Bademantel geschlüpft, wenn vor dem Duschen das Frühstück eingenommen wird. An einem kühlen Herbsttag oder im Winter nach dem Rodeln geht es in die Badewanne und danach in den kuscheligen Bademantel. Der hält warm und bietet ein echtes „Zuhause-Gefühl“. Und im Urlaub? Oft werden seitens der Hotels kuschelige Bademäntel für Damen und Herren gestellt, doch für Kinder gibt es diese meist nicht, was auch angesichts der verschiedenen Größen der Kinder verständlich ist.

Für die Kleinsten muss der Bademantel daher mit auf Reisen genommen werden, damit sich das gemütliche Kuschelgefühl einstellt. Und die Eltern? Diese fühlen sich im eigenen Bademantel meist deutlich wohler. Somit heißt es: Urlaub mit der Familie ja, aber nicht ohne meinen Bademantel!

Diese Bademäntel sind im Urlaub für Familien perfekt

Für Bademäntel stehen verschiedene Materialien zur Auswahl, die je nach Situation perfekt sind. Da das Reisegepäck meist limitiert werden muss, gehört also der Bademantel in den Koffer, der für die meisten Situationen und Anlässe ideal ist.

Das wird sicherlich nicht der luxuriöse Kimono aus Seide sein, sondern ein kuscheliger Bademantel aus Frottee oder Frottier:

  • Frottee

    Der Stoff ist dank seiner Struktur in der Lage, besonders viel Feuchtigkeit aufzunehmen und das binnen kurzer Zeit. Das Baumwollgarn wird dafür in dichten Schlingen gewebt, die die Oberfläche des Stoffs um ein Vielfaches vergrößern. Dennoch ist das Gewebe locker und kann Luft einschließen. Diese wiederum wird durch die Körperwärme erwärmt, am Strand spielt auch die Sonneneinstrahlung bei der Erwärmung der einzelnen Luftkammern eine Rolle. Der Bademantel aus Frottee ist daher ideal geeignet, um die ganze Familie und vor allem die kleinen Wasserratten warmzuhalten und zu trocknen.

    Für Bademäntel stehen verschiedene Materialien zur Auswahl, die je nach Situation perfekt sind. ( Foto: Adobe Stock- pucko_ns_)

    Für Bademäntel stehen verschiedene Materialien zur Auswahl, die je nach Situation perfekt sind. ( Foto: Adobe Stock- pucko_ns_)

  • Mikrofaser

    Bademäntel aus Mikrofaser überzeugen durch ihr geringes Gewicht, was sich beim Packen für den Urlaub besonders positiv bemerkbar macht. Sie sind dünn und gleichzeitig warm, allerdings sind sie weniger kuschelig. Außerdem haften kleine Sandkörner am Strand sehr leicht an, ebenso wie Grasfasern oder andere kleine Schmutzteile, denen Kinder und die ganze Familie am Strand begegnen.

  • Jersey

    Auch der Bademantel aus Jersey ist eher leicht, aber weniger kuschelig als sein Verwandter aus Frottee. Er nimmt Feuchtigkeit auf, wärmt aber nicht ganz so stark. Er ist vor allem geeignet, wenn es darum geht, trocken zu werden und dabei keine zusätzliche Wärme zu benötigen. Jersey lässt sich leicht waschen, Staub, Sand und Schmutz werden einfach abgeschüttelt.

Für die meisten Familien erweist sich Frottee als idealer Stoff für einen Bademantel, der mit in die Ferien genommen wird. Der Stoff bringt alle Vorteile mit und ist neben den angenehmen Hauteigenschaften auch noch bei hohen Temperaturen waschbar. Eine hygienische Reinigung ist somit möglich. Außerdem können die Bademäntel aus Frottee in den Trockner gegeben werden, wo sie wieder richtig flauschig werden.

Bademäntel für Erwachsene sind meist mit einem Gürtel zu schließen. ( Foto: Adobe Stock- Mediteraneo )

Bademäntel für Erwachsene sind meist mit einem Gürtel zu schließen. ( Foto: Adobe Stock- Mediteraneo )

Einfacher Verschluss ist wichtig

Bademäntel für Erwachsene sind meist mit einem Gürtel zu schließen. Das ist einfach und praktisch und bei geringer Bewegungsintensität ideal. Wer sich nun aber Kinder am Strand vorstellt, weiß, dass hier nichts von „geringer Bewegungsintensität“ zu sehen ist. Die Kleinen toben im Sand herum, spielen Fangen oder versuchen, sich in der Tiefe der gebuddelten Löcher zu überbieten. Der Bademantel muss einiges mitmachen und sowohl genügend Bewegungsfreiheit bieten als auch geschlossen bleiben.

Ein Gürtel ist da meist nicht ausreichend, sodass eine leicht zu schließende Knopfleiste vorhanden sein sollte. Große Schlaufen lassen auch kleine Kinderhände gut mit den Knöpfen klarkommen. Druckknöpfe sind weniger ideal, sie halten in der manchmal stürmischen Bewegung nicht ausreichend. Knopfleiste und Gürtel ergänzen einander und lassen das Kind warm eingepackt Bewegung und Sonne genießen.

Der Urlaubs-Bademantel: Feriengefühl für zu Hause

Im Urlaub mit der Familie müssen es nicht stilvolle Bademäntel sein, sondern sie sollen sich vor allem durch ihren praktischen Nutzen auszeichnen. Kuschelig und warm, weich und gemütlich – das ausgewählte Modell darf sogar ein bisschen größer ausfallen. Komfort ist alles, was vor allem kleine Wasserratten bestätigen werden. Für Kinder muss der perfekte Urlaubs-Bademantel zudem einige wichtige Eigenschaften aufweisen.

Für Kinder muss der perfekte Urlaubs-Bademantel zudem einige wichtige Eigenschaften aufweisen. ( Foto: Adobe Stock- Mangostar )

Für Kinder muss der perfekte Urlaubs-Bademantel zudem einige wichtige Eigenschaften aufweisen. ( Foto: Adobe Stock- Mangostar )

Das braucht der Bademantel für Kinder

Dass der Bademantel im Urlaub besonders weich und kuschelig sein muss, ist klar. Er muss auch groß genug sein, damit sich das Kind regelrecht darin verkriechen kann. Ganz wichtig ist aber auch die Kapuze. Kommt das Kind mit nassen Haaren aus dem Wasser, möchte es nicht erst umständlich trocken gerubbelt werden, sondern direkt mit dem Spiel im Sand starten. Der Bademantel mit Kapuze saugt das Wasser aus den Haaren und verhindert so, dass sich der Badezwerg durch die kühle Luft am Strand erkältet.

Ebenfalls wichtig: Taschen! Nicht nur für Spielzeug, sondern auch für Muscheln, die Panzer von kleinen Krebsen, besonders hübsche Steine und alle anderen Schätze, die das Kind am Strand findet und die als Urlaubssouvenirs mit nach Hause müssen. Die Taschen sollten daher nicht zu klein sein, außerdem müssen sie fest am Bademantel vernäht sein. Wichtiger Tipp: Vor dem Waschen des Bademantels sollten die Taschen nicht nur auf kleine Mitbringsel untersucht werden, sondern sie werden im besten Fall komplett umgedreht. Die Mengen an Sand, die sich hierin befinden können, sind ausreichend, um der Waschmaschine einen Schaden zuzufügen.

Das Design der Bademäntel

Viele Erwachsene legen im Urlaub Wert auf schlichte Bademäntel, die sich durch ihre dezente Eleganz auszeichnen. Sie dürfen zwar auch in kräftigen Farben gehalten sein, brauchen aber nicht durch eine bunte Vielfalt auffallen. Bei Kindern ist das anders. Für sie sind Farbe und Design von entscheidender Bedeutung, wenn sie den Bademantel am Strand auch wirklich anziehen sollen. Kleine Kinder haben vielleicht besondere Vorstellungen und lieben die Motive von Superhelden oder Dinos, Prinzessin und Einhorn. Schon Jugendliche oder die Kinder, die sich demnächst zu den Jugendlichen zählen wollen, mögen aber eher schlichte und einfarbige Bademäntel.

Mit dem Bademantel das Urlaubsgefühl nach Hause holen

Erfahrene Urlaubsprofis geben Familien den Rat, einen Bademantel für jedes Familienmitglied nur für den Urlaub anzuschaffen. Bei sehr kleinen Kindern ist das sicherlich schwierig, sie wachsen zu schnell aus ihrer Kleidung heraus und es wäre schade drum, den Bademantel nur ein- oder zweimal im Jahr anzuziehen. Doch schon Jugendliche und vor allem Erwachsene profitieren von diesem

Tipp. Sie ziehen den Bademantel nur im Urlaub an und verbinden ihn emotional mit den Ferien. Schon beim Anblick des Bademantels im Schrank fallen der- oder demjenigen verschiedene Urlaubssituationen ein, die besonders erholsam, lustig und oder auf andere Art denkwürdig sind. Wer sich zu Hause vom Alltagsstress erholen möchte, nimmt dann einfach seinen Urlaubs-Bademantel aus dem Schrank und kuschelt sich in diesen ein. Schon startet die Gedankenreise zu den schönsten Orten, die in der Vergangenheit schon besucht wurden und die in der Zukunft noch warten.

Fazit: Der Bademantel gehört für Familien zu den Ferien dazu

Der perfekte Bademantel für jede Situation ist nie gleich. Morgens ist ein anderes Modell ideal als nach der Sauna oder zum Einkuscheln nach dem heißen Bad. Das gilt auch für den Urlaub mit der ganzen Familie: Der Bademantel gehört dazu und sorgt dafür, dass sich ein herrliches Wohlgefühl einstellt. Um das zu erreichen, kommt es aber auf die Wahl des passenden Materials an, denn der Bademantel, der in die Ferien mitreisen darf, muss kuschelig und weich, gleichzeitig leicht und im Reisegepäck gut zu verstauen sein.

Über den Autor

Lassen Sie eine Antwort hier