Übernachtungsparty Mädchen:11 Ideen für eine coole Mädchenparty ohne Zickenterror

0

Juhu, eine Übernachtungsparty für Mädchen! Das sagen aber nur die Girls, die Eltern sehen dem Ereignis oft mit gemischten Gefühlen entgegen. Brauchen sie aber nicht, denn diese 11 Tipps vermeiden den Zickenkrieg.

Übernachtungsparty für Mädchen: Tipps für das große Ereignis

Die Übernachtungsparty für Mädchen ist nicht an ein Alter gebunden: Schon Kindergartenkinder freuen sich darauf, mit der besten Freundin zu übernachten und tolle Dinge zu erleben. Auch Teenagermädchen lieben es, bei der Freundin zu nächtigen und planen Geburtstage meist als Sleep-Over Party.

Je nach Gruppengröße kann daraus aber durchaus ein Zickenkrieg werden, wenn eben nicht alle die besten Freundinnen sind. Hier gilt umso mehr: Eine gute Vorbereitung ist alles!

Wichtige Vorüberlegungen zur Sleep-Over Party

Ganz wichtig: Werden zur Übernachtungsparty Mädchen und Jungen oder nur Mädchen eingeladen? Dies ist sicherlich altersabhängig, denn während bei Kindergartenkindern noch keine Unterschiede bezüglich der Geschlechter gemacht werden, wollen Grundschulkinder meist schon nur noch das eigene Geschlecht einladen. Zumindest zur Sleep-Over Party!

Wer dann den Jungen, der als Gast eingeladen war, nicht nach dem Abendessen nach Hause schicken möchte, sollte bei den Einladungen darauf achten, dass entweder keine Übernachtungsparty geplant oder gar kein Junge eingeladen wird.

Ganz wichtig: Werden zur Übernachtungsparty Mädchen und Jungen oder nur Mädchen eingeladen? Dies ist sicherlich altersabhängig ( Foto: Shutterstock-_Tomsickova Tatyana )

Ganz wichtig: Werden zur Übernachtungsparty Mädchen und Jungen oder nur Mädchen eingeladen? Dies ist sicherlich altersabhängig ( Foto: Shutterstock-_Tomsickova Tatyana )

Gute Freundinnen und beste Feindinnen

Des Weiteren sollten zur Übernachtungsparty Mädchen eingeladen werden, die sich auch wirklich gut verstehen. Die eine junge Dame, die immer mal wieder zwischen guter Freundin und Feindin schwankt, sollte nicht eingeladen werden. Sie können dafür sorgen, dass sich die Gruppe spaltet und eben doch der gefürchtete Zickenterror ausbricht.

Welche Interessen haben die Mädchen?

Zudem sollten alle Mädchen ähnliche Interessen haben oder zumindest die Interessen der anderen akzeptieren. Ansonsten besteht ebenfalls die Gefahr, dass es zur Grüppchenbildung kommt und statt einer großen Mädchenbande plötzlich überall im Hause Zweier- und Dreier-Gruppen zu finden sind.

Wo schlafen die Gäste?

Des Weiteren muss direkt festgelegt werden, wo die Gäste schlafen sollen, denn danach richtet sich die höchstmögliche Anzahl. Auch wenn die besten Freundinnen am liebsten im geräumigen Gästebett schlafen und dicht nebeneinanderliegen würden, ist das freilich nicht möglich.

Also müssen Matratzen, Luftmatratzen oder Decken als Unterlage her, auf denen notfalls mit einem Schlafsack geschlafen werden kann. Vielleicht kommt auch das Zelten im Garten infrage? Bis zu einem gewissen Alter sind die Mädchen sicherlich noch experimentierfreudig und freuen sich auf das große Abenteuer.

Spätestens ab der fünften oder sechsten Klasse mögen die jungen Damen eher einen gewissen Luxus und der lässt sich ganz sicher nicht im Zelt finden!

Die Highlights: von Klettern bis Beauty Challenge

Auch die möglichen Highlights sollten vorab geplant werden. Sollen bei der Übernachtungsparty Ausflüge mit den Mädchen unternommen werden?

Soll es ins Schwimmbad oder zum Klettern gehen, geht es um eine Nachtwanderung oder eher um das Nachstellen eines Schönheitssalons? Möglichkeiten gibt es viele, doch es muss nicht immer sein, dass die Übernachtungsparty für Mädchen nur durch Ausflüge bestimmt wird.

Auch zu Hause lassen sich tolle Sachen erleben. Außerdem: Gerade Mädchen finden immer eine Beschäftigung, denn sie finden in einer Gruppe schier unendlichen Gesprächsstoff.

Des Weiteren muss direkt festgelegt werden, wo die Gäste schlafen sollen, denn danach richtet sich die höchstmögliche Anzahl. (Foto: Shutterstock-_Just dance)

Des Weiteren muss direkt festgelegt werden, wo die Gäste schlafen sollen, denn danach richtet sich die höchstmögliche Anzahl. (Foto: Shutterstock-_Just dance)

11 Tipps für Eltern, die Stress vermeiden wollen (Video)

Die folgenden elf Tipps sind für die Vorbereitung der Übernachtungsparty für Mädchen hilfreich und sorgen dafür, dass alle Beteiligten die Nerven bewahren:

  1. Richtige Altersmischung

    Wir sind bereits darauf eingegangen, dass zur Übernachtungsparty Mädchen kommen sollten, die ein ähnliches Alter oder wenigstens gleiche Interessen haben. Wenn A nicht weiß, wovon B spricht, ist Unverständnis vorprogrammiert und führt zum Ausschluss. Da aber niemand möchte, dass B ausgeschlossen wird, sollte sie nicht zwingend zur Übernachtungsparty eingeladen werden. Generell sollten nur die Mädchen kommen, die sich auch in Kindergarten und Schule schon seit längerer Zeit gut verstehen.

  2. Tag der Übernachtungsparty bewusst wählen

    Die Übernachtungsparty sollte nicht einfach auf irgendeinen Tag gelegt werden, sondern der Tag muss der richtige sein! Am besten sind immer Freitag und Samstag geeignet, weil die Mädchen am anderen Tag ausschlafen können.

    In den Ferien kann eine gut geplante Sleep-Over Party natürlich auch an jedem anderen Tag stattfinden. Bei kleineren Kindern ist es hilfreich, sich vorab mit den jeweiligen Eltern abzustimmen und einen für alle Beteiligten passenden Termin auszuwählen.

    Video: Die perfekte ÜBERNACHTUNGSPARTY / MÄDELSABEND⎟Miss Creatrix

  3. Einladungen zur Übernachtungsparty schreiben

    Besser ist es immer, schriftliche Einladungen zu verschicken, damit Ort und Zeit wirklich klar sind. Wer die Daten nur mündlich durch die Gastgeberin übermitteln lässt, kann durchaus Gefahr laufen, dass es zu Verwechslungen und zum terminlichen Chaos kommt.

  4. Essen planen

    Soll es abends zum Pizza oder Pommes essen gehen? Oder sollen die Mädchen lieber zusammen eine Pizza backen? Vielleicht soll es auch Sandwiches geben, Fingerfood oder Stockbrot über dem Lagerfeuer? Gerade in Bezug auf das Essen ist die Mädchenparty kaum anders zu planen als die Übernachtungsparty für Jungs. Auch Mädchen können kräftig zulangen und lieben deftiges Essen!

  5. Aktivitäten auf der Übernachtungsparty planen

    Auch wenn die Übernachtungsparty nicht von A bis Z durchgeplant werden muss, so kann es durchaus hilfreich sein, zumindest ein paar Aktivitäten in petto zu haben. Vielleicht das gemeinsame Herstellen einer Gesichtsmaske mit anschließender Anwendung? Das Ausprobieren von Make-up? Gemeinsames Umstylen mithilfe von Haarkreide?

    Sollten Masken oder ähnliches infrage kommen, sollten jedoch eventuelle Allergien vorab erfragt werden. Mädchen können natürlich auch „Wahrheit oder Pflicht“ spielen, eine Schatzsuche oder einen Ausflug ins Schwimmbad unternehmen.

    Video: 10 ARTEN BFF Übernachtung ? BFF Übernachtungs Party ? Alles Ava

  6. Aufsichtsperson bestimmen und verkünden

    Bei älteren Gästen ist dies sicherlich nicht mehr nötig, doch zumindest ein Ansprechpartner sollte allen Gästen bekannt gemacht werden. Jüngere Kinder brauchen eine Aufsichtsperson, zu der sie mit Fragen und Problemen kommen können.

    Dieser Aufsichtsperson sollte aber auch ihre Verantwortung bewusst gemacht werden, wenn die Kinder zum Beispiel zu einem gemeinsamen Ausflug aufbrechen. Lieber einen Erwachsenen mehr mitschicken, wenn es sich um Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter handelt!

  7. Nachtwanderung einplanen

    Auch wenn andere Aktivitäten im Fokus stehen: Eine Nachtwanderung kann der Übernachtungsparty in jedem Fall einen echten Kick geben. Dies ist vor allem im ländlichen Raum leicht machbar, wenn ein Erwachsener als Aufsichtsperson mitgeht. In der Großstadt kann die Nachtwanderung auch von der Liste gestrichen werden! Andererseits macht die Nachtwanderung müde. Und müde Amazonen führen keinen Krieg…

    Auch wenn andere Aktivitäten im Fokus stehen: Eine Nachtwanderung kann der Übernachtungsparty in jedem Fall einen echten Kick geben. (Foto: Shutterstock- Evgeny Atamanenko )

    Auch wenn andere Aktivitäten im Fokus stehen: Eine Nachtwanderung kann der Übernachtungsparty in jedem Fall einen echten Kick geben. (Foto: Shutterstock- Evgeny Atamanenko )

  8. Zeit lassen

    Die jungen Damen wollen vor allem Zeit für sich selbst und für ihre wichtigen Gespräche. Wenn keine Beschäftigungen erwünscht sind, braucht auch niemand ein schlechtes Gewissen haben, wenn die Mädchen sich selbst überlassen sind. Sie finden auch aus der Langeweile heraus tolle Ideen für Unternehmungen!

  9. Handy einkassieren

    Die meisten Gäste werden mit dem eigenen Smartphone anrücken, was auch nicht weiter schlimm ist. Doch bei Kindern im Vorschulalter sollten die Telefone in Absprache mit den jeweiligen Eltern über Nacht eingesammelt werden. Ansonsten dürfte es um den Nachtschlaf eher schlecht bestellt sein, denn die Kinder werden dank der Handys auch in den Nachtstunden gut beschäftigt sein.

    Natürlich sollen sie aber die Telefone zurückbekommen, wenn sie sich mit ihren Eltern besprechen oder einfach nur der Mama noch ein x-tes Mal „Gute Nacht“ sagen wollen.

  10. Nachtlager nicht vergessen

    Schlafen die Kinder im Gästezimmer oder alle beim Gastgeberkind? Das Nachtlager kann meist nicht im Vorfeld eingerichtet werden, weil die vielen Matratzen nur unnötig stören würden. Diese wichtige Aufgabe darf nur nicht vergessen werden, wenn die große Hektik am Abend vermieden werden soll.

    Das Nachtlager ist auch ein Grund, warum zur Übernachtungsparty Mädchen kommen sollten, die ähnliche Einstellungen und Vorlieben haben: Wenn draußen im Zelt geschlafen werden soll und eine junge Dame mag das partout nicht, wird es zu Problemen kommen.

    Das Nachtlager ist auch ein Grund, warum zur Übernachtungsparty Mädchen kommen sollten, die ähnliche Einstellungen und Vorlieben haben (Foto: Shutterstock-antoniodiaz)

    Das Nachtlager ist auch ein Grund, warum zur Übernachtungsparty Mädchen kommen sollten, die ähnliche Einstellungen und Vorlieben haben (Foto: Shutterstock-antoniodiaz)

  11. Frühstück einplanen

    Es ist erstaunlich, wie viel kleine Mädchen nach einer Übernachtungsparty essen können! Große eher weniger, denn wer spät ins Bett geht, hat am Morgen meist nur wenig Appetit.

    Es ist nicht nötig, ein großes Frühstücksbuffet aufzutischen, doch zumindest frische Brötchen mit verschiedenen Belägen sollten vorhanden sein. Auch Wasser, Tee und Kakao sollten vorhanden sein. Und wenn die Gäste nicht essen mögen: Keine Sorge, Hauptsache, die Übernachtungsparty war lustig!

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier