Worauf freuen sich Schulanfänger?

0

Schulanfänger können den ersten Schultag kaum erwarten und lieben es, an den Vorbereitungen des großen Tages teilzunehmen. Dazu gehört das Aussuchen der Schultüte und des Schulranzens.

Perfektes Geschenk für Schulanfänger: Ausflug mit der Familie

Wer nach einem besonderen Geschenk für den Schulanfänger sucht, kann den Gutschein für einen Familienausflug in die Schultüte packen. Die Aussicht auf eine Fahrt in einen Erlebnispark oder Zoo wird jeden Erstklässler begeistern. Viele Familien entscheiden sich auch dafür, den Schulanfang selbst nicht mit einem Familienfest, sondern mit einem schönen Ausflug zu feiern.

Das ist besonders dann eine gute Idee, wenn die Verwandten zu weit weg wohnen, um zur Einschulung anzureisen oder Oma und Opa vielleicht bereits verstorben sind. Außerdem ist die Zahl der Familienmitglieder, die in der Schule an der Einschulung teilnehmen können, meist begrenzt, sodass sich diese Lösung anbietet.

Die Einschulung selbst dauert nicht länger als zwei Stunden. Es bleibt also viel Zeit, um gemeinsam etwas zu erleben. Welche Art von Ausflug gemacht wird, sollte das Kind entscheiden dürfen, schließlich ist es sein großer Tag. Ein Familienausflug in den Tierpark ist perfekt für kleine Tierfans und sportliche Schulanfänger freuen sich, mit der Familie ins Erlebnisbad oder an einen Badesee zu fahren.

Mini-Golf-Anlagen, Indoor-Spieleparks und Kletterwälder bieten ebenfalls sportliche Herausforderungen und jede Menge Spaß. Gibt es in der Nähe einen Märchenpark oder eine Burg? Auch das sind tolle Ziele für einen Familienausflug. Wie wäre es mit einer Fahrt in den nächsten Freizeitpark, wo sich die ganze Familie nach Herzenslust in den Karussells vergnügt? Kann man in kurzer Zeit einen Fluss oder See erreichen? Vielleicht hat das stolze Schulkind Lust auf eine Bootsfahrt mit anschließendem Picknick?

Im Internet kann man sich über die schönsten Ausflugsziele für Familien informieren und in Zukunft öfter gemeinsam etwas Besonderes erleben. Manchmal reicht schon eine Radtour durch den Stadtpark aus, um zusammen entspannte Stunden zu verbringen. Gemeinsame Ausflüge stärken die Bindung innerhalb der Familie und sind Highlights, auf die sich Eltern und Kinder im stressigen Alltag freuen können.

Die Einschulung selbst dauert nicht länger als zwei Stunden. Es bleibt also viel Zeit, um gemeinsam etwas zu erleben. Welche Art von Ausflug gemacht wird, sollte das Kind entscheiden dürfen, schließlich ist es sein großer Tag.

Die Einschulung selbst dauert nicht länger als zwei Stunden. Es bleibt also viel Zeit, um gemeinsam etwas zu erleben. Welche Art von Ausflug gemacht wird, sollte das Kind entscheiden dürfen, schließlich ist es sein großer Tag.(#06)

Welche Anforderungen stellen Schulanfänger an den Schulranzen?

Vorfreude ist die schönste Freude und deshalb wird der erste Schultag oft monatelang vorbereitet. In dieser aufregenden Zeit gibt es vieles zu bedenken. Selbstverständlich möchten die Eltern ihren Kindern den Schulstart erleichtern und machen sich Gedanken darüber, welche Herausforderungen auf die Schulanfänger zukommen und ob sich ihr Kind in großen Klassen behaupten wird. Auch das Beschaffen der Bücher, Hefte, Stifte, der Schultüte und des Ranzens gehört zu diesen Vorbereitungen.

Wie wählt man einen Schulranzen aus?

Die Auswahl des Schulranzens gehört zu den wichtigsten Vorbereitungen auf die Schulzeit. Es gibt eine sehr große Auswahl an praktischen, bunten Ranzen und die Mädchen und Jungen wissen meist ganz genau, welchen Schulranzen sie sich zur Einschulung wünschen. Zum Leidwesen der meisten Eltern sind die Anforderungen, die der Schulanfänger an seinen Ranzen stellt, jedoch ganz andere als die, auf die Mama und Papa Wert legen. Wenn diese sich zum ersten Mal mit dem Thema beschäftigen, wirkt das Angebot geradezu überwältigend.

Es stellt sich die Frage, worauf man bei der Auswahl achten sollte und wie man den Nachwuchs davon überzeugt, dass Ergonomie und Sicherheit wichtiger sind als das Design. Im Online-Shop schulranzen.net können sich Eltern über die verschiedenen Modelle informieren und erhalten wertvolle Tipps für die Auswahl des perfekten Ranzens.

Auch für die Zeit nach der Grundschule, wenn aus den kleinen ABC-Schützen langsam coole Kids werden, findet man dort eine große Auswahl an Schulrucksäcken, die sowohl im Hinblick auf die Optik als auch auf die Funktionalität überzeugen. Schulranzen und Schulrucksäcke sollen mehrere Jahre halten und müssen während des Schulalltags viel aushalten. Aus diesem Grund lohnt es sich, etwas mehr zu investieren und ein hochwertiges Modell zu kaufen, das dann auch tatsächlich die gesamte Grundschulzeit übersteht.

Die meisten Eltern befürchten, dass ihr Schulanfänger einen zu schweren Schulranzen tragen muss.

Die meisten Eltern befürchten, dass ihr Schulanfänger einen zu schweren Schulranzen tragen muss.(#01)

Sind schwere Schulranzen eine Gefahr für die Rückengesundheit?

Die meisten Eltern befürchten, dass ihr Schulanfänger einen zu schweren Schulranzen tragen muss. Die Regel, dass das Gewicht des gepackten Ranzens nicht höher sein sollte als 20 Prozent des Körpergewichts, gilt jedoch inzwischen als veraltet. Diese Regel wurde für preußische Infanteristen aufgestellt, die täglich 20 Kilometer lange Märsche mit dem Gepäck auf dem Rücken absolvieren mussten. Der Schulweg der meisten Kinder beträgt heute jedoch nur noch wenige Minuten und oft werden die Mädchen und Jungen sogar von Mama oder Papa direkt vor die Schule gefahren.

Selbstverständlich sollte dennoch darauf geachtet werden, dass der Ranzen nicht allzu schwer ist. Die meisten Schulranzen bestehen mittlerweile aus leichten Materialien, denn das Eigengewicht eines TÜV-geprüften Schulranzens darf 1.300 Gramm nicht überschreiten. Problematisch ist somit eher das Befüllen des Ranzens als dessen Eigengewicht.

Hier können Eltern viel für die Rückengesundheit tun, indem sie darauf achten, dass ihr Kind nur die Dinge mit in die Schule nimmt, die es an dem Tag braucht. Ob das Gewicht zu hoch ist, erkennt man daran, wie weit sich das Kind nach vorne beugt, um das Gewicht des Ranzens auszugleichen. Neigt es sich nur leicht (weniger als 15 Prozent) nach vorne, ist das Gewicht in Ordnung.

Orthopäden empfehlen, Kinder dabei zu unterstützen, Bauch- und Rückenmuskeln aufzubauen und den Schulweg als willkommenes Training zu betrachten. Sie appellieren an die Eltern, dass eher zu wenig als zu viel körperliche Belastung ein Problem der Schulanfänger ist.

Die leider auch bei Kindern mittlerweile weit verbreiteten Rückenprobleme sind das Resultat mangelnder Bewegung. Deshalb gehört es zur wichtigen Vorbereitung auf den Schulanfang, mit dem Kind aktiv zu werden und es in seinem natürlichen Bewegungsdrang zu unterstützen.

Die meisten Schulranzen bestehen mittlerweile aus leichten Materialien, denn das Eigengewicht eines TÜV-geprüften Schulranzens darf 1.300 Gramm nicht überschreiten.

Die meisten Schulranzen bestehen mittlerweile aus leichten Materialien, denn das Eigengewicht eines TÜV-geprüften Schulranzens darf 1.300 Gramm nicht überschreiten.(#02)

Wie sieht ein für Schulanfänger geeigneter Schulranzen aus?

Die Schulranzen der bekannten Hersteller sind meist eine bessere Wahl als preiswerte No-Name-Produkte und zwar nicht, weil die Marken besonders angesagt sind, sondern weil diese Ranzen die wichtigsten Qualitätskriterien erfüllen:

  • Hochformat
  • Stabilität des Gehäuses
  • atmungsaktive Rückenpolster
  • wasserabweisendes Außenmaterial
  • verstellbare Tragegurte
  • Tragegriff
  • leicht bedienbares Verschlusssystem
  • ausreichend große Reflektorflächen

Hochformat

Die Bauform im Hochformat ist aus ergonomischen Aspekten wesentlich empfehlenswerter, denn der Ranzen sollte nicht über die Schulterpartie herausragen. Der Ranzen darf also nicht breiter sein als die Schultern des Kindes. Darüber hinaus, darf der Schulranzen auch nicht über die Schulterhöhe ragen, da sich der Schulanfänger dann weder problemlos umdrehen noch bewegen kann.

Stabilität des Gehäuses

Ein stabiles Gehäuse schützt den Inhalt des Ranzens und ist gerade in der Grundschulzeit wichtig. Schulanfänger sind damit überfordert, einen Rucksack ohne formgebendes Gehäuse vernünftig zu bepacken. Die eher kastenförmigen Grundschulranzen sorgen dafür, dass Hefte und Bücher nicht knicken und geben dem Inhalt die nötige Struktur. Deswegen sollte man auch auf eine praktische Inneneinteilung achten, die es dem Schulanfänger erheblich leichter macht, Ordnung zu halten.

Atmungsaktives Rückenpolster

Ein ergonomisches Rückenpolster erleichtert das Tragen des Ranzens und ermöglicht die Luftzirkulation, sodass sich kein Wärmestau am Rücken bildet. Das ist besonders im Sommer angenehm und verhindert, dass der Schulanfänger den Ranzen vom Rücken nimmt und mit der Hand trägt. Das ist eine bei Weitem ungesündere Art des Tragens, da es eine einseitige Belastung darstellt. Außerdem führt das Tragen mit einer Hand zu Sicherheitsproblemen, weil das Kind nicht beide Hände frei hat und schneller die Balance verliert. Das ist insbesondere beim Besteigen von Bussen oder beim Treppensteigen ein Problem.

Das Außenmaterial sollte strapazierfähig und wasserabweisend sein, sodass der Ranzen problemlos gereinigt werden kann.

Das Außenmaterial sollte strapazierfähig und wasserabweisend sein, sodass der Ranzen problemlos gereinigt werden kann.(#03)

Wasserabweisendes Außenmaterial

Das Außenmaterial sollte strapazierfähig und wasserabweisend sein, sodass der Ranzen problemlos gereinigt werden kann. Obermaterialien aus Nylon und Polyester haben sich besonders bewährt, denn diese sind scheuer- und reißfest und lassen sich ganz einfach mit Wasser und einem Schwamm reinigen. Für optimalen Schutz im Herbst und Winter sorgt ein regelmäßiges Einsprühen mit einem Imprägnierspray. Ein qualitativ hochwertiger Schulranzen wird aus einem Gewebe hergestellt, das farbecht und schadstofffrei ist. Das erkennt man am Ökotest-Siegel.

Verstellbare Tragegurte

Neben dem Eigengewicht und dem Hochformat ist das Vorhandensein von verstellbaren Tragegurten entscheidend für die Ergonomie. Die Riemen sollten stufenlos verstellbar sein und auf diese Weise an die Körpergröße des Kindes angepasst werden und auch daran, ob es im Sommer im Shirt unterwegs ist oder im Winter eine dicke Daunenjacke trägt.

Zu lange Gurte bewirken, dass der Ranzen am Rücken hängt und das Kind viel mehr Kraft aufwenden muss. Außerdem begünstigt dies die Bildung eines Hohlkreuzes. Optimal sind gepolsterte Riemen, die mindestens vier Zentimeter breit sind und mit wenigen Handgriffen so angepasst werden können, dass der Ranzen dicht am Rücken getragen wird.

Tragegriff

Für kurze Wege, beispielsweise in ein anderes Klassenzimmer oder zur Sporthalle, ist ein Tragegriff praktisch. Der Erstklässler hat den Ranzen fest im Griff und muss ihn nicht umständlich umfassen.

Leicht bedienbares Verschlusssystem

Das Verschlusssystem muss leichtgängig und auch von den kleinen Händen eines Schulanfängers mühelos zu bedienen sein. Magnet- und Klicksysteme haben sich bestens bewährt und bewahren den Erstklässler davor, dass sich der Ranzen unbeabsichtigt öffnet oder nicht schnell genug schließen lässt.

Ausreichend große Reflektorflächen

Die Reflektorflächen sind ein ganz wichtiges, vielleicht sogar das wichtigste Auswahlkriterium, denn sie entscheiden über die Sicherheit im Straßenverkehr. Optimal sind große Flächen in Signalfarben, die auch am Tag leuchten, in Kombination mit retroreflektierenden Flächen, die das Licht der Autos in der Dunkelheit reflektieren. An der DIN-Norm 58124 erkennt man, ob der Ranzen mit der größtmöglichen Reflektorfläche ausgestattet ist.

Ein stabiles Gehäuse schützt den Inhalt des Ranzens und ist gerade in der Grundschulzeit wichtig. Schulanfänger sind damit überfordert, einen Rucksack ohne formgebendes Gehäuse vernünftig zu bepacken.

Ein stabiles Gehäuse schützt den Inhalt des Ranzens und ist gerade in der Grundschulzeit wichtig. Schulanfänger sind damit überfordert, einen Rucksack ohne formgebendes Gehäuse vernünftig zu bepacken.(#04)

Wie sollte die Schultüte gefüllt werden?

Neben dem Ranzen ist die Schultüte sicher das Wichtigste für den Schulanfänger. In vielen Kindergärten basteln die künftigen Schulkinder zusammen mit den Erzieherinnen und oft mit der Unterstützung von Mama und Papa die Schultüte. Es gibt aber auch zauberhafte Modelle im Handel. Doch egal ob selbst gebastelt oder liebevoll ausgesucht: Es stellt sich die Frage, womit man die riesige Tüte füllen soll.

Dass eine randvoll mit Süßigkeiten gefüllte Schultüte keine gute Idee ist, versteht sich von selbst. Trotzdem spricht nichts dagegen, ein paar Süßigkeiten in die Tüte zu packen. Darüber hinaus freut sich der Schulanfänger über ein schickes T-Shirt, eine Brotdose, einen Schlüsselanhänger, hochwertige Stifte oder ein kleines Spiel. Sehr beliebt sind außerdem Freundschaftsbücher, ein niedliches Kuscheltier oder ein kindgerechter Wecker.

Neben dem Ranzen ist die Schultüte sicher das Wichtigste für den Schulanfänger.

Neben dem Ranzen ist die Schultüte sicher das Wichtigste für den Schulanfänger.(#05)

Welche Fähigkeiten sollte ein Schulanfänger beherrschen?

Neben der materiellen Ausstattung benötigt der Schulanfänger Fähigkeiten, die von den Schulen vorausgesetzt werden. Dazu gehören verschiedene motorische und kognitive Fähigkeiten. Zu den motorischen Kompetenzen zählt der sichere Umgang mit unterschiedlichen Stiftarten, sauberes An- und Ausmalen, Ausschneiden, selbstständiges An- und Ausziehen und das Beherrschen motorischer Grundarbeitstechniken. Außerdem sollten Schulanfänger auf einem Baumstamm balancieren, vorwärts und rückwärts hüpfen können und den Einbein-Stand beherrschen.

Es wird erwartet, dass ein Erstklässler richtig Treppensteigen kann und problemlos sein Gleichgewicht hält. Darüber hinaus gehört der sachgerechte Umgang mit den Arbeitsutensilien zu den Voraussetzungen, um erfolgreich im Unterricht mitzuarbeiten.

Zu den von den Schulen vorausgesetzten kognitiven Fähigkeiten zählt ein Grundverständnis vom Zeitbegriff, das Erkennen von Mustern, das Erfassen von Beziehungen und Zusammenhängen, das Schreiben des eigenen Vornamens und das Erfassen von kleinen Mengen einschließlich des Zählens von Eins bis Zehn. Das Kind sollte seine Personalien nennen können und die grundlegenden Regeln im Straßenverkehr beherrschen.

Die Sprachentwicklung ist ebenfalls wichtig und außerdem sollte sich ein Erstklässler zehn bis 20 Minuten konzentrieren können und Anweisungen verstehen sowie ausführen. Generell sollte ein Erstklässler die Bedeutung von Regeln verstehen und über eine ausreichende emotionale und soziale Stabilität verfügen, um sich in den Klassen einzufügen.

Auf dem Portal jetzt-schulkind.de kann man sich darüber informieren, welche Fähigkeiten von Schulanfängern erwartet werden. Hier äußern sich Grundschullehrerinnen und -lehrer unterschiedlicher Schulen zu Themen wie Schulfähigkeit, Schulvorbereitung und Schulbedarf. Auch die Bedeutung von Selbstvertrauen wird thematisiert und es gibt viele hilfreiche Tipps für Familien, die es erleichtern, sich an den Schulalltag zu gewöhnen. Selbstverständlich findet man hier auch viele Anregungen, wie Familien den Schulanfang gebührend feiern können.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Romrodphoto  -#01: Romrodphoto  -#02: MNStudio -#03: Yuganov Konstantin -#04: NataliAlba -#05: _Bildagentur Zoonar GmbH-#06: Kzenon

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply