Checkliste „Urlaub mit Kind“: Ferienhaus & Co. rufen, aber so bleibt der Stress draußen

0

Der nächste Sommerurlaub im Ferienhaus, Club und sonstwo kommt bestimmt und mit ihm die Frage, was alles mitgenommen werden muss. Der Urlaub mit Kind stellt dabei besondere Herausforderungen, die sich mit dieser Checkliste als PDF zum Download meistern lassen.

Urlaub mit Kind im Ferienhaus: Bloß nichts vergessen!

Eltern kennen das Problem: Der Urlaub mit Kind steht an, die Anreise ins Ferienhaus erfolgt mit dem halben Hausstand. Und doch stellt sich vor Ort heraus: Wir haben etwas Wichtiges vergessen!

Natürlich etwas, das nicht ohne Weiteres im Urlaub nachzukaufen ist, sondern erst nach längerer Fahrt in die nächste Stadt geholt oder per Prime geliefert werden muss. Das wird natürlich unnötig teuer, daher ist es besser, direkt auf eine Checkliste zu setzen, die alles Wichtige enthält und dazu noch um eigene Punkte ergänzt werden kann. So wie die folgende Liste, die natürlich auch als PDF zum Download bereitsteht.

Der nächste Sommerurlaub im Ferienhaus, Club und sonstwo kommt bestimmt und mit ihm die Frage, was alles mitgenommen werden muss. ( Foto: Shutterstock-_goodluz)

Der nächste Sommerurlaub im Ferienhaus, Club und sonstwo kommt bestimmt und mit ihm die Frage, was alles mitgenommen werden muss. ( Foto: Shutterstock-_goodluz)

Checkliste 01: Im Ferienhaus nächtigen: Rund ums Schlafen

Je nach Alter des Kindes erholen sich die Eltern am besten, wenn der kleine Schatz schläft. Damit er das auch im Ferienhaus wie gewohnt macht und nicht plötzlich die Nacht zum Tag werden lässt, ist das passende Beistellbettchen für das Baby unverzichtbar – und sollte mit dem Vermieter geklärt werden!

Dieses gehört ganz oben auf die Prioritätenliste und ist ebenso wichtig wie die gleich noch erwähnten Dokumente und Kleidungsstücke. Das Beistellbettchen nimmt im Auto nicht viel Platz weg und kann mit einer kleinen Reisematratze ergänzt werden.

Zum Schlafen braucht es auch diese Dinge:

  • Schlafsack oder Schlafanzug (je nach Dauer des Urlaubs zum Wechseln)
  • Lieblingskuscheltier oder Schnuffeltuch
  • Spieluhr
  • Nuckel
  • wasserdichte Betteinlage
  • evtl. Kissen und Decke
  • Nachtlicht
  • Babyphone
  • dichtes Tuch zum Abdunkeln der Fenster, falls im Ferienhaus kein Rollo angebracht ist
Die wichtigsten Reisedokumente gehören in eine Dokumentenmappe oder wenigstens eine Klarsichtfolie, sodass alles griffbereit ist. (Foto: Shutterstock- LightField Studios )

Die wichtigsten Reisedokumente gehören in eine Dokumentenmappe oder wenigstens eine Klarsichtfolie, sodass alles griffbereit ist. (Foto: Shutterstock- LightField Studios )

Checkliste 02: Dokumente vor der Abfahrt bereitlegen

Die wichtigsten Reisedokumente gehören in eine Dokumentenmappe oder wenigstens eine Klarsichtfolie, sodass alles griffbereit ist.

Wichtig für den Urlaub im Ferienhaus sind:

  • Chipkarte und Unterlagen zur Auslandskrankenversicherung
  • Unterlagen zur Reiserücktrittsversicherung
  • Dokumente der Hausratversicherung (Erweiterung für das Ferienhaus nicht vergessen)
  • Buchungsbestätigung für das Ferienhaus
  • Reisepässe, Führerscheine und Personalausweise
  • Zahlungsmittel: Kreditkarten, Girokarten etc.
  • Impfpässe bei Urlaub im Ausland
  • Anfahrtsbeschreibung zum Ferienhaus
  • Kontaktdaten der Vermieter
  • Zusammenstellung wichtiger Telefonnummern: Kinderärzte, Allgemeinmediziner, Krankenhäuser, Notrufe
Bei Urlaubsreisen mit dem Flieger unbedingt auf das Gewicht des Handgepäcks achten. ( Foto. Shutterstock-Olena Yakobchuk )

Bei Urlaubsreisen mit dem Flieger unbedingt auf das Gewicht des Handgepäcks achten. ( Foto. Shutterstock-Olena Yakobchuk )

Checkliste 03: Alles rund ums Handgepäck (Video)

Wenn die Familie innerhalb Deutschlands verreist und hier zum Beispiel nach Ostfriesland oder in die Sächsische Schweiz reist, wird es sich nicht um Handgepäck für den Flieger handeln. Doch auch im Auto muss das Wichtigste griffbereit sein, denn der Urlaub mit Kind verlangt die bestmögliche Vorbereitung.

Immerhin werden die Eltern maximal fünf Minuten unterwegs sein, wenn die Fragen kommen:

  • Sind wir bald da?
  • Wie lange fahren wir noch?
  • Kann ich was zu essen haben?
  • Mir ist langweilig – spielen wir was?

Der Urlaub im Ferienhaus wird zumindest anreisetechnisch etwas leichter, wenn das Kind noch klein ist und Mama und Papa mit den gefürchteten Fragen verschont. Viele Kleinkinder verschlafen die Autofahrt, denn das sanfte Geschaukel bis in den Harz oder nach Travemünde lässt die Kleinen einfach schlummern. Bis zum ersten Stau! Dann tun Eltern gut daran, perfekt vorbereitet zu sein.

Daher gehören diese Dinge auf die Checkliste für das Handgepäck:

  • Wasserflaschen (für Babys Wasser oder ungesüßter Tee im Fläschchen)
  • Trinkbecher (oder Wasser in Trinkflaschen)
  • Knabberzeug und Süßigkeiten
  • Wechselwäsche und Wickeltasche
  • Spucktuch
  • Folienbeutel
  • Taschentücher und Feuchttücher
  • Bücher, DVDs, CDs, Spiele
  • Kaugummi (falls die Anreise im Flieger erfolgt)
  • Kleingeld

Video: Fliegen mit Baby | Was beachten | Fliegen mit Kind | Tipps und Erfahrungen | Kleinkind Flugzeug

Checkliste 04: Kleidung für den Urlaub im Ferienhaus

Der Urlaub mit Kind bietet nur selten eine Gelegenheit, sich wirklich schick anzuziehen, denn selbst beim Abendessen im Restaurant muss immer damit gerechnet werden, dass Kindern ein kleines Kleckermalheur unterläuft und die elterliche Kleidung etwas abbekommt.

Wer also nicht gerade mit Oma und Opa in die Ferien fährt und hierdurch „kinderfrei“ unterwegs sein kann, muss für sich selbst auf weniger stylishe Kleidung achten.

Für Kinder ist die Auswahl einfacher, wie diese Checkliste zeigt:

  • Unterwäsche und Bodys
  • Shirts und Pullover
  • kurze und lange Hosen
  • Socken und Strumpfhosen
  • Stoppersocken und Hausschuhe
  • Jeans, Kleider und Röcke
  • Matsch- und Regensachen
  • Schuhe zum Wechseln, Gummistiefel
  • Mütze und Sonnenhut
  • Badesachen
  • Strandsachen

Bitte daran denken: Wer einen Urlaub mit Kind in Arnis an der Ostsee oder überhaupt an den Küsten macht, sollte auch im Sommer an lange Kleidung denken. Ein Sommertag kann dort durchaus weniger als 18 °C haben und Kleinkinder frieren leicht.

Besser einzuschätzen ist das Wetter im Spreewald oder in der Lüneburger Heide, immerhin tragen hier keine kalten Seewinde dazu bei, die tatsächliche Temperatur noch einmal deutlich herunterzukühlen.

Der Vermieter wird sagen, was im Ferienhaus vorhanden ist und um was die Ausstattung für einen Urlaub mit Kind ergänzt werden muss. (Foto: Shutterstock- ProStockStudio )

Der Vermieter wird sagen, was im Ferienhaus vorhanden ist und um was die Ausstattung für einen Urlaub mit Kind ergänzt werden muss. (Foto: Shutterstock- ProStockStudio )

Checkliste 05: Ferienhaus ausstatten

Der Vermieter wird sagen, was im Ferienhaus vorhanden ist und um was die Ausstattung für einen Urlaub mit Kind ergänzt werden muss. Auf die Checkliste gehören vor allem die Dinge, die das Kind zu Hause gewöhnt ist.

Es kann unglaublich anstrengend werden, wenn das Lieblingsauto nicht mitgenommen wird, wenn das Schmusekissen nicht da ist oder wenn ein bestimmtes Spiel vergessen wurde.

Für die Eltern sind aber auch die Dinge mit ins Ferienhaus zu nehmen, die den Urlaub mit Kind einfach praktischer werden lassen:

  • Brotmesser, Gemüseschäler, scharfes Messer
  • Küchentücher, Lappen, Geschirrtücher, Haushaltsrolle
  • Tupper-Dosen
  • Wasser und Lebensmittel bis zum ersten Einkauf
  • Gewürze
  • Kakao, Kaffee, Tee
  • Kinderbesteck, Breiteller
  • Pürierstab für den Brei
  • Handtücher, teilweise Bettwäsche
  • Waschlappen
  • eine Rolle Toilettenpapier
  • Insektenschutznetz für das Beistell- oder Kinderbett
  • etwas Feinwaschmittel für verschmutzte Babykleidung
  • Klammern und evtl. kurze Wäscheleine
  • Spülmittel oder Geschirrspültabs
  • Handseife

Tipp: Unbedingt den Vermieter vorab fragen, welche Ausstattung die Küche hat! Teilweise werden Geschirrspültabs nur für die erste Geschirrreinigung bereitgelegt und ein Einkauf ist direkt am nächsten Tag nötig. Wer das nicht möchte, nimmt sich lieber einen kleinen Vorrat von zu Hause mit.

Auch wenn das Ferienhaus noch so gut ausgestattet ist: Pflegeutensilien hat es freilich nicht vorrätig.  ( Foto: Shutterstock-Africa Studio )

Auch wenn das Ferienhaus noch so gut ausgestattet ist: Pflegeutensilien hat es freilich nicht vorrätig. ( Foto: Shutterstock-Africa Studio )

Checkliste 06: Kosmetika und Pflegeutensilien für Kind und Eltern

Auch wenn das Ferienhaus noch so gut ausgestattet ist: Pflegeutensilien hat es freilich nicht vorrätig. Ein wenig muss sich das Kofferpacken dann am Ziel orientieren: Wer nach Meersburg an den Bodensee oder in die Berge reist, braucht meist noch zusätzliche Pflegemittel wie eine Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor.

Diese Dinge gehören auf die Checkliste:

  • Shampoo und Duschgel
  • Sonnenschutzcreme (wasserfest, hoher Lichtschutzfaktor)
  • Wind- und Wetterschutzcreme (bei Reisen im Winter)
  • Haarbürste, Spangen, Haargummis
  • Nagelpflegeset
  • Zahnbürste und Zahnpasta, Zahnseide
  • Gesichtscreme und Pflegemilch
  • Wund- und Heilsalbe
Auf keinen Fall die Checkliste für Verbandsmaterial, Arzneimittel und Medikamente vergessen(Foto: Shutterstock-Victoria 1 )

Auf keinen Fall die Checkliste für Verbandsmaterial, Arzneimittel und Medikamente vergessen(Foto: Shutterstock-Victoria 1 )

Checkliste 07: Medikamente und Verbandszeug

Kleine Unfälle passieren mit Kindern ständig. Daher auf keinen Fall die Checkliste für Verbandsmaterial, Arzneimittel und Medikamente vergessen:

  • Fiebersaft und Fieberthermometer
  • Durchfallmittel
  • Mittel gegen Übelkeit
  • Kühlkissen (vor Ort in den Kühlschrank legen)
  • Pflaster und Verbandsmaterial
  • Mittel gegen Insektenstiche und Verbrennungen
  • Insektenschutz
  • Mittel gegen Erkältungen
  • spezielle Pflegemittel bei Neurodermitis und Co.
  • Desinfektionsmittel für Wunden
An ein Transportmittel im Urlaub für die Kleinen denken( Foto: Shutterstock-FamVeld )

An ein Transportmittel im Urlaub für die Kleinen denken( Foto: Shutterstock-FamVeld )

Checkliste 08: für den Transport

Die Hin- und Rückreise wird mit dem Auto absolviert, auch vor Ort können bestimmte Ausflugsziele mit dem Auto anvisiert werden. Doch wer zum Beispiel das Ahrtal oder andere Destinationen wirklich erkunden will, muss auch ohne Auto mobil sein. Wohin dann aber mit dem Kind?

Kleine Kinder kommen in

  • den Kinderwagen,
  • den Buggy oder
  • die Tragehilfe.

Für Größere hingegen ist der klappbare Bollerwagen ideal. Hier passen zur Not sogar zwei Kinder hinein und der Wagen selbst kann platzsparend im Kofferraum verstaut werden. Ideal für lange Spaziergänge am Strand oder für Wanderungen in den Bergen, wenn die Kleinen nicht mehr laufen wollen. Zudem lässt sich hier auch gleich der Proviant für unterwegs gut verstauen.

Im Schnee braucht man andere und meist auch viel mehr Sachen als im Winter. (Foto: Shutterstock-goodluz)

Im Schnee braucht man andere und meist auch viel mehr Sachen als im Winter. (Foto: Shutterstock-goodluz)

Checkliste 09: für den Winterurlaub

Es geht im Winter mit dem Kind in den Urlaub? Dann sind diese Sachen wichtig:

  • Schneeanzug, Skikleidung, Skibrillen und Helme
  • Winterstiefel
  • dicke Socken und Hüttenschuhe
  • Schals und Mützen
  • Handschuhe
  • Fleece-Jacke zum Drunterziehen

Der Winterurlaub mit Kind wird wahrscheinlich nicht direkt im ersten Jahr nach der Geburt anstehen, zu groß ist die Erkältungsgefahr für den Zwerg. Wer dann allerdings mit Kleinkindern in den Schnee verreist, sollte unbedingt sämtliche Kleidung in doppelter Ausführung mitnehmen!

Unsere Checkliste als PDF zum Download

Unser Tipp: Diese Checkliste als PDF einfach ausdrucken und laminieren! So kann mit einem abwaschbaren Stift jeder Punkt abgehakt oder durchgestrichen werden und die Liste steht beim nächsten Urlaub wieder zur Verfügung. Hier geht’s zum Download!

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier