Schillig

0

Schillig ist ein Ortsteil der Gemeinde Horumersiel-Schillig und lädt Familien ebenso wie Alleinreisende und Paare zu einem traumhaften Urlaub an der Nordsee ein.

Strandparadies Schillig: Ruhe und Entspannung garantiert

Ruhig geht es hier zu und beschaulich ist das Leben der rund 116 Einwohner des Badeortes Schillig in Ostfriesland. Nicht wenige Gäste lassen sich zu einem Wortspiel hinreißen und machen aus Schillig einfach „chillig“. Ähnlich ausgesprochen, trifft die Wortabwandlung genau den Kern der Sache.

Auch wenn es sich um ein Nordseeheilbad handelt, in dem Kuren (unter anderem Mutter-Kind-Kuren) stattfinden und alljährlich viele Tausend Gäste begrüßt werden, so hat sich der Ort doch seine Ursprünglichkeit bewahrt, wirkt immer noch ruhig und vom Landleben fernab des Tourismus geprägt.

Es heißt, hier gäbe es den schönsten Strand der gesamten Region. Viele Paare sehen das auch so und haben ihn sogar zum Ort ihrer Trauung auserkoren. Schon allein das sagt etwas über den Strand und seine Schönheit aus.

Schillig bietet aber noch viel mehr und ist damit auch Ziel für Wassersportfreunde jeglicher Art. Kitesurfer und Windsurfer finden sich hier ein und genießen die Brise der Nordsee. Auch Wattwanderungen werden natürlich angeboten, wobei darauf hinzuweisen ist, dass diese Wanderungen nicht allein und nicht von Unerfahrenen unternommen werden sollten. Zu groß ist die Gefahr, sich dabei zu verschätzen!

Der Urlaub in Schillig ist in jedem Fall abwechslungsreich und lässt Familien Zeit füreinander. Auch bei schlechtem Wetter gibt es einiges zu entdecken und es warten unter anderem die Forschungsstation, das Kinderspielhaus und die Bücherei auf die großen und kleinen Gäste. Kinder werden außerdem den Blick auf die großen Tanker lieben: Diese sowie die großen Containerschiffe fahren hier so dicht am Ufer entlang, dass es wirkt, als würden sie Schillig streifen.

Video: Nordseeküste Schillig

Wann nach Schillig fahren?

Als Nordseeheilbad bietet Schillig ein mildes Reizklima und ist daher auch für Gäste geeignet, die nicht zwingend baden wollen. Der Seeblick ist auch in jeder anderen Jahreszeit wunderbar, der Strand sicherlich im Sommer am schönsten. Juli und August sind die wärmsten Monate hier und weisen durchschnittliche Höchsttemperaturen von 22 °C auf. Das mag zugegeben nicht besonders warm klingen, doch die intensive Sonneneinstrahlung am Meer lässt diese Temperaturen als wirkliche Sommertemperaturen empfinden.

Juni und September warten nur noch mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 19 °C auf, es kann auch durchaus Tage geben, an denen das Thermometer nur auf 10 oder 12 °C klettert. Dafür regnet es im Juli und August am häufigsten. Die Schauer klingen aber rasch wieder ab und machen der Sonne Platz. Hier gibt es kein wirklich schlechtes Wetter!

Wo in Schillig übernachten?

Schilling gehört zum Wangerland, welches wiederum zu den Eldorados für alle Urlauber, die gern campen, zählt. Hier findet sich dementsprechend einer der ältesten Campingplätze Deutschlands namens „Nordseecamping Schillig“. Mit Zelt, Wohnmobil und Wohnwagen werden die Ferien zu einem Urlaub in purer Natur.

Morgens schon das Meeresrauschen im Ohr, die Möwen kreischen laut, ringsum finden sich Gleichgesinnte: Ein Campingurlaub wie hier auf dem mit vier Sternen des Deutschen Tourismusverbands ausgezeichneten Platz ist Balsam für die Seele!

Wer es ein wenig außergewöhnlich mag, übernachtet im Nordseekarren. Dabei handelt es sich um eine Art Zirkuswagen, der zu einem Appartement umgebaut worden ist und von April bis Oktober gemietet werden kann.

Daneben gibt es natürlich die Möglichkeit, im Hotel mit Seeblick oder Ferienhaus bzw. in einer Ferienwohnung zu übernachten, wobei das Ferienhaus nach dem Camping die am häufigsten gefragte Übernachtungsmöglichkeit für Familien darstellt.

Egal, ob es sich um einen Kuraufenthalt in Schillig handelt oder ob die ganze Familie Wellness und Strand genießen will: Die Freizeit ist hier in jedem Fall gesichert.

Egal, ob es sich um einen Kuraufenthalt in Schillig handelt oder ob die ganze Familie Wellness und Strand genießen will: Die Freizeit ist hier in jedem Fall gesichert.(#01)

Freizeit in Schillig: Leben am Meer

Egal, ob es sich um einen Kuraufenthalt in Schillig handelt oder ob die ganze Familie Wellness und Strand genießen will: Die Freizeit ist hier in jedem Fall gesichert.

Das Nordseeheilbad bietet für jeden genau das Richtige und so gibt es unter anderem die folgenden Möglichkeiten:

  • Wattwanderungen
  • Radtouren
  • Ausflugsfahrten mit dem Boot
  • Teilnahme an Fitnessprogrammen
  • Besuch des Marine- und Naturkundemuseums in Wilhelmshaven
  • Besuch der Jever Brauerei in Jever

Ein Familienurlaub wird sich in den meisten Fällen am Strand abspielen, wo die Eltern den Seeblick genießen und die lieben Kleinen mit Sand und Wasser tolle Burgen bauen. Spielplätze und Strandkörbe stehen zur Verfügung und lassen für die einen keine Langeweile aufkommen, für die anderen bieten sie genügend Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung.

Wer sich ein wenig kulturell bilden möchte, besucht zum Beispiel die Kirche St. Marien. Sie befindet sich direkt hinter dem Deich und trägt bei den Einwohnern Schilligs den Namen „Gottes Halfpipe“. Der Grund: Der Bau sieht ein wenig aus wie eine schwarze Bahn für Skater und ist eine Kirche, die an jedem Tag der Woche geöffnet ist.

Sportlich ambitionierte Urlauber wählen lieber die Surfkurse, die hier an der Nordsee geboten werden, wobei die Anfänge des Surfens auf dem Grün vor dem Wasser beginnen. Doch schon bald kann der erste Ausflug auf dem Brett stattfinden und wer mag, entscheidet sich für Kite- oder Windsurfing oder für das Stand up Paddling.

Schillig bietet noch weitaus mehr für alle, die Land und Leute entdecken wollen. Familien treffen sich gern in der Nordsee-Spielstadt, eine Anlage mit Karussells und Achterbahnen, mit Autoscooter und Riesenrad.

Schillig bietet noch weitaus mehr für alle, die Land und Leute entdecken wollen. Familien treffen sich gern in der Nordsee-Spielstadt, eine Anlage mit Karussells und Achterbahnen, mit Autoscooter und Riesenrad.(#03)

Auch das lässt sich erleben

Schillig bietet noch weitaus mehr für alle, die Land und Leute entdecken wollen. Familien treffen sich gern in der Nordsee-Spielstadt, eine Anlage mit Karussells und Achterbahnen, mit Autoscooter und Riesenrad. Wer länger bleiben möchte, übernachtet im angeschlossenen Hotel. Die Attraktionen richten sich Kinder bis ungefähr zwölf Jahre.

Größere Kinder sind im Buhl Activity Park gut aufgehoben. Hier finden sich Kletterpark und Surfmöglichkeit, Angebote zum Kanufahren und Fußballgolf. Der Renner bei allen, die hier zu Gast sind: Der Sprungturm erlaubt einen Hüpfer auf ein Trampolin und von dort aus geht es ins Wangermeer. Dabei handelt es sich um einen See, der für das Blogging ideal ist.

Wir haben Hunger, Hunger, Hunger!

Nach so viel Aktivität gehört ein gutes Essen zum Tag dazu. Auch das ist Wellness! Dabei gibt es verschiedene Restaurants, die die Gäste verwöhnen, wie zum Beispiel das „8 Grad Ost“, ein Restaurant mit Panoramablick. Sogar Vegetarier finden hier etwas, das ihren Geschmack trifft. Allerdings ist hier wirklich teilweise viel los.

Wer nur schnell einen Happen essen möchte oder nachmittags seinen Kaffee genießen will, ist im „Café Bistro Windrose“ gut aufgehoben. Auch von hier aus gibt es einen herrlichen Blick auf die einmalige Landschaft rund um Schillig.

Angesichts der geringen Größe von Schillig ist es nur allzu verständlich, dass es nicht allzu viele Restaurants gibt. Doch die gesamte Gemeinde Wangerland hat einige gastronomische Einrichtungen zu bieten, die es sich durchaus lohnt, zu testen!

Video: Reisebericht Campingplatz Schillig (Niedersachsen) September 2016

Die Anreise nach Schillig

Von Wilhelmshaven aus sind es rund 27 Kilometer auf der ausgeschilderten Strecke bis nach Schillig. Am einfachsten verläuft die Fahrt über die Hooksieler Landstraße. Möglich ist auch, zuerst über die Ostfriesenstraßen zu fahren und dann die Hooksieler Landstraße zu nehmen. Hier gilt tatsächlich: „Alle Wege führen nach Rom!“ Oder besser gesagt, nach Schillig.

In Schillig angekommen gibt es genügend Parkplätze vor den Unterkünften. Wer direkt am Wasser parken möchte, muss seinen Parkplatz dort bezahlen. Einst veranschlagte die Gemeinde Horumersiel eine Art Eintrittsgeld für den Strand, was überaus negativ in den Medien dargestellt worden ist. Dies ist nun Geschichte, stattdessen werden Parkgebühren ab drei Euro fällig. Wer stattdessen ein Stück entfernt parken möchte, bekommt Probleme, denn innerhalb des Ortes sind kaum Parkplätze vorhanden.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild:  Oliver Hoffmann -#01: Nicole Lienemann -#02: diepre -#03: rphstock

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply