Wangerland

0

Wangerland ist ein Ort an dem die Gäste ankommen und sich direkt wie im Urlaub fühlen. Die Gemeinde in der gleichnamigen Urlaubsregion ist vor allem für Familien ein perfektes Ziel.

Wangerland: Ankommen und wohlfühlen

Fast alle kennen das Gefühl, sich in den ersten Urlaubstagen erst einmal einleben zu müssen. In Wangerland ist das anders, denn hier kommen die Gäste an und starten direkt in die Ferien. Kein Gefühl des Fremdseins oder der Unsicherheit, ob die Wahl dieses Urlaubsorts wirklich eine gute war.

Kein Zweifel: Wangerland bietet für jeden Viel!

Dabei ist das Wangerland ideal für den Urlaub mit der Familie, werden doch alle Altersgruppen und Interessen bedient. Mit den Orten Hooksiel, Schillig, Horumersiel und noch einigen anderen mehr wird ein Gefühl von Ursprünglichkeit wach, das ein Garant für Erholung und Entspannung ist. Hier geht es ruhig zu, auch wenn es sich um die größte der hiesigen Urlaubsregionen handelt. Diese ist in vielem einzigartig und präsentiert sich den Urlaubern immer wieder neu.

Egal, ob Gastronomie oder der Besuch von verschiedenen Sehenswürdigkeiten, ob das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer oder die vielen Ausflugsziele in der Umgebung: Das Wangerland hat als Region sowie als gleichnamige Gemeinde einiges zu bieten, das den Aufenthalt einmalig werden lässt.

Video: Wangerland 2017

Zu sehen gibt es aber nicht nur die Nordsee, die ein ständiger Touristenmagnet ist. Auch die süßen Robbenbabys, die kuscheligen Deichschafe und die schwarz-weißen Kühe mit ihren großen Augen prägen das Bild und stehen für die einmalige Landschaft im Wangerland. Jeder Urlauber entscheidet selbst, ob er die gebotenen Sehenswürdigkeiten anschaut oder ob er die Freizeit lieber aktiv verbringt. Vielleicht ein bisschen Wellenreiten gehen? Kitesurfen oder Schwimmen? Wattwandern oder Radfahren? Selbst geführte Ausritte zu Pferd werden geboten, bei denen sich die Region auf eine der ursprünglichsten Varianten überhaupt erkunden lässt. Wer den perfekten Urlaub sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

So vielfältig wie die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind auch die Unterkunftsmöglichkeiten. Ferienwohnung oder Campingzelt? Nordseekarren oder Hotelzimmer? Familien entscheiden sich liebend gern für den Campingplatz, denn das Zelten verspricht das pure Abenteuer.

n Wangerland ist das anders, denn hier kommen die Gäste an und starten direkt in die Ferien. Kein Gefühl des Fremdseins oder der Unsicherheit, ob die Wahl dieses Urlaubsorts wirklich eine gute war.

n Wangerland ist das anders, denn hier kommen die Gäste an und starten direkt in die Ferien. Kein Gefühl des Fremdseins oder der Unsicherheit, ob die Wahl dieses Urlaubsorts wirklich eine gute war.(#01)

Auch die Unterbringung im Strandkorb ist möglich. Nein, dabei handelt es sich nicht um den typischen Strandkorb, in dem die Gäste den Wellen zuhören und aufs Meer blicken. Vielmehr ist der Strandkorb zum Schlafen mit einer ebenen Matratze versehen und verfügt sogar über ein Dach. Näher kann niemand am Meer schlafen, sofern derjenige nicht direkt auf dem nassen Sand einschlafen möchte!

Die Ferienwohnung ist eine tolle Alternative und verspricht ebenso wie das Ferienhaus die größtmögliche Freiheit. Hier fühlen sich die Gäste wie in den eigenen vier Wänden. Wer es besonders komfortabel bis luxuriös mag, setzt eher auf das Hotelzimmer, das hier natürlich „All-inclusive“ zu buchen ist.

Ob sportlicher Urlaub oder Erholung für die ganze Familie, ob Entspannung beim Wellness oder kulturell geprägter Ausflug: Im Wangerland ist alles möglich.

Ob sportlicher Urlaub oder Erholung für die ganze Familie, ob Entspannung beim Wellness oder kulturell geprägter Ausflug: Im Wangerland ist alles möglich.(#02)

Wangerland entdecken: Wohin darf der Ausflug gehen?

Ob sportlicher Urlaub oder Erholung für die ganze Familie, ob Entspannung beim Wellness oder kulturell geprägter Ausflug: Im Wangerland ist alles möglich. Im besten Fall finden Besucher eine gute Balance zwischen Aktivität und Entspannung und finden ihre Erholung praktisch nebenbei.

Hilfreich können dabei die folgenden Ausflugstipps sein:

Video: Wiedereröffnung Nationalpark-Haus in Minsen

  • Nationalparkhaus Minsen

    Hier im Nationalparkhaus Minsen wird den Besuchern gezeigt, wie es sich mit den Gezeiten lebt. Welche Regelungen gibt der Rhythmus von Ebbe und Flut vor, was bedeutet dieser für die Menschen im Wangerland? Außerdem wird die einzigartige Naturlandschaft des Wattenmeers erklärt, die sich hier genau vor der Haustür findet und zu Recht zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt.Im Gegensatz zu vielen anderen Urlaubsregionen ist man im Wangerland stolz auf Traditionen, auf Landschaft und Natur und versucht nicht, den Touristen zuliebe zu verbiegen. So wird auch im Nationalparkhaus alles zur Nordsee und zur Region erklärt. Adresse: Kirchstraße 9, 26434 Wangerland. Geöffnet ist das Haus von April bis Oktober.

  • Wattwandern für alle

    Wer Urlaub an der Nordsee macht, muss unbedingt das Watt kennenlernen. Und wobei ginge das besser, als bei einer geführten Wanderung durch das Watt? Gerade Kinder werden hier zu wahren Abenteurern und erleben die Vogelschutzinsel Minsener Oog einmal zu Fuß. Der Marsch ist allerdings rund zehn Kilometer lang, daher sollten die Kinder nicht mehr zu klein und gut zu Fuß sein. Wenn unter den Füßen der Schlick schmatzt und nebenan Tanker und Containerschiffe durch die Fahrrinne schippern, ist das ein Erlebnis, das sich so im Alltag nirgends finden lässt, das aber garantiert im Gedächtnis bleibt. Das Besondere zeigt sich aber noch in etwas Anderem: Manchmal haben Wattwanderer das Glück und treffen auf Seehunde oder Herzmuscheln. Natur pur! Wichtig: Niemals ohne Wattführer aufbrechen, außerdem Surfschuhe anziehen. Der Grund für die Schuhe: Zerbrochene Muscheln können wie Messer schneiden und böse Verletzungen an den Füßen verursachen. Die Schuhe schützen und lassen trotzdem ein wenig Barfuß-Gefühl zu.

Video: Kitesurfen im Wangerland an der Nordsee

  • Kitesurfen und Wellenreiten

    Wer an die Nordsee kommt, der will nicht nur die tolle Gastronomie genießen, sondern auch das Meer in vollen Zügen auskosten. Das geht am besten beim Wellenreiten und Kitesurfen! Die Surfschule Windloop nimmt sogar schon Kinder ab ca. sechs Jahren an und bringt ihnen den Ritt über die Wellen bei. Wer einfach nur mal hineinschnuppern möchte, ist aber auch herzlich willkommen. Außerdem ist die Surfschule Nordsee Academy ein Anlaufpunkt. Hier können neben Windsurfen und Kitesurfen auch Stand up Paddling und Landboarding ausprobiert werden. Adresse: Surfschule Windloop, 26434 Wangerland-Schillig und Surf In GmbH, Bäderstraße, 26434 Wangerland-Hooksiel

  • Baden im Wangerland

    Natürlich darf bei einem Urlaub am Meer der obligatorische Ausflug ins kühle Nass nicht fehlen. Angesichts der maximalen Temperaturen von 22 °C in der Luft ist es klar, dass das Wasser nicht besonders warm sein kann. Allerdings hilft der warme Golfstrom ein wenig dabei, den Temperaturschock abzumildern. So reicht es denn auch im Frühling oder im Herbst, um wenigstens die Füße in das Wasser zu tauchen und das Nordseeflair zu genießen. Wer es etwas wärmer mag, besucht einfach die Bäder der Region und steigt in ein gut beheiztes Becken. Ausflüge mit Kindern zu verschiedenen Freizeitbädern sind allemal empfehlenswert und stehen vor allem bei Eltern auf der To-do-Liste. Leicht zu beschäftigen sind die Kleinen aber natürlich auch am Strand, wenn Sand und Wasser zu tollen Burgen verbaut werden. Hier lehnen sich Mama und Papa gemütlich im Strandkorb zurück, der abends dann für die Übernachtung dienen kann. Ein Abenteuer für die ganze Familie!

Ein Urlaub besteht natürlich auch aus allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Typisch für die Restaurants und Bistros sind Gerichte wie friesisches Schwarzbrot und Matjes in verschiedensten Variationen.

Ein Urlaub besteht natürlich auch aus allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Typisch für die Restaurants und Bistros sind Gerichte wie friesisches Schwarzbrot und Matjes in verschiedensten Variationen.(#03)

Gastronomie im Wangerland erleben

Ein Urlaub besteht natürlich auch aus allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Typisch für die Restaurants und Bistros sind Gerichte wie friesisches Schwarzbrot und Matjes in verschiedensten Variationen. Die traditionelle Küche wird hier immer noch großgeschrieben und es kommt sogar ein großer Teil der Zutaten direkt aus der Region. Denn die ansässigen Landwirte beliefern gern regional. Außerdem können diese sogar besucht werden! Nach Voranmeldung stehen die Höfe der Wangerländer Unikate wie Rinder- und Schafzüchter sowie Ackerbauern für einen Besuch offen.

Wer die Zeit findet, sollte unbedingt die Bäckerei Schoof besuchen, die hier im Wangerland immer noch Kuchen wie zu Omas Zeiten backt. Außerdem sind die kleinen Gasthöfe zu empfehlen, sie bieten ein deutlich angenehmeres Ambiente und zeigen all die Urtümlichkeit, die viele Urlauber als Idealvorstellung von friesischen Gasthöfen im Kopf haben.

Adressen:
Bäckerei Schoof,
Müllerweg 10,
26434 Wangerland

und

Hannys Radlercafé,
Störtebekerstraße 15,
26434 Wangerland.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: gg-foto -#01: Oliver Hoffmann-#02:  travelpeter-#03: gg-foto

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply