Camping mit Kindern und Babys

0

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres und die möchte man mit der ganzen Familie entspannt genießen. Immer mehr Menschen verbringen ihre Ferien in Zelt und Wohnwagen, denn Campingurlaub liegt voll im Trend, gerade bei Familien.

Kinderfreundiche Campingplätze

Damit die Kinder ihren Spaß haben und die Eltern auch mal nur Zeit zu zweit verbringen können, sollten Familien darauf achten, einen kinderfreundlichen Campingplatz für ihre Reise auszuwählen. Dieser sollte schöne Ausflugsziele für die ganze Familie in seiner Nähe haben. Viel wichtiger ist aber noch, dass auch vor Ort für genügend Beschäftigung gesorgt ist, zum Beispiel durch tolle Abenteuerspielplätze und Animationsprogramme. So ist es für Kinder garantiert ein Highlight, wenn sie an einer Nachtwanderung teilnehmen oder an einem kleinen Theaterstück mitwirken können.

Zelt oder Wohnwagen

Vor dem Urlaub stellt sich noch eine weitere Frage, nämlich ob die Familie im Zelt oder in einem Wohnwagen übernachtet. Viele Campingplätze bieten Mietwohnwägen und -zelte an, sodass man, egal auf welchen Unterschlupf die Wahl fällt, nicht einmal eine eigene Ausrüstung besitzen muss. Auch wenn der Wohnwagen zwar sehr viel komfortabler ist, so ist es für Kinder jedoch sicherlich immer noch ein zusätzliches Abenteuer, im Zelt zu übernachten, da es etwas ganz anderes ist als das Gewohnte.

Die Ausrüstung im Zelt

Hat man sich für die Unterbringung der Familie im Zelt entschieden, braucht man schließlich noch die notwendigen Utensilien wie zum Beispiel Luftmatratzen oder Isomatten, Schlafsäcke und Taschenlampen, bevor es dann endlich in die Ferien gehen kann. Damit gerade Kinder und Babys es warm haben, sollte besonderes Augenmerk auf die Wahl des Schlafsacks gelegt werden. Dabei muss ein Schlafsack für Babys noch einmal höhere Anforderungen erfüllen, als ein Schlafsack für etwas ältere Kinder oder Erwachsene. Er muss unter anderem die richtige Größe haben, damit sich das Baby wohl fühlt sowie für die Jahreszeit geeignet sein, damit das Baby nicht unterkühlt oder überhitzt.

Sind schließlich all diese Fragen geklärt, kann der wohlverdiente Familienurlaub endlich losgehen.

Share.

Über admin

Leave A Reply